Rasmus Tantholdt: "Diese beiden Beamten waren schlecht informiert"

Wenige Tage vor dem Anpfiff der WM in Katar gehen Bilder um die Welt, die den Veranstaltern nicht gefallen haben dürften: Ein dänisches Fernsehteam wird von zwei Beamten an der Fortsetzung eines Live-Beitrags gehindert. Es wird damit gedroht, die Kamera zu zerstören. Anschließend entschuldigt sich der WM-Ausrichter für das Vorgehen der beiden Sicherheitsleute. Reporter Rasmus Tantholdt schätzt den Vorfall anschließend im Sky-Interview ein. © Sky