WM 2018: Der Fahrplan der DFB-Elf bis nach Russland

In 100 Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland mit der Partie zwischen dem Gastgeber und Saudi-Arabien. Die deutsche Nationalmannschaft startet am 17. Juni gegen Mexiko in die Mission Titelverteidigung. Wir zeigen Ihnen, wie der Fahrplan des DFB bis Russland aussieht.

Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft nach Russland testet die deutsche Nationalmannschaft noch vier Mal. Am 23. März kommt es in Düsseldorf zum Klassiker gegen Spanien.
Am 14. Mai muss Bundestrainer Löw der FIFA den vorläufigen Kader für die WM in Russland melden. Maximal 35 Spieler dürfen diesem Kader angehören.
Vom 23. Mai bis 5. Juni bereitet sich die Mannschaft in Südtirol auf die WM vor. Bereits 1990, 2010 und 2014 fanden die Trainingslager für die WM-Endrunde dort statt.
Am 2. Juni testet die DFB-Elf in Klagenfurt gegen die Auswahl Österreichs. Es ist der letzte Härtetest vor der WM in Russland. Danach ...
... am 4. Juni, muss Joachim Löw der FIFA den endgültigen 23-Mann-Kader melden, mit dem Deutschland zur Titelverteidigung führen will.
Bevor für die Mannschaft die Mission Titelverteidigung beginnt, testet sie am 8. Juni noch in Leverkusen gegen Saudi-Arabien. Einen Tag später reisen beide Mannschaften nach Russland.
Die Weltmeisterschaft beginnt am 14. Juni mit der Partie zwischen Russland und Saudi-Arabien.
Die deutsche Nationalmannschaft um Kapitän Manuel Neuer bestreitet ihr erstes Spiel am 17. Juni gegen Mexiko. Weitere Gruppengegner sind Schweden (23. Juni) und Südkorea (27. Juni).
Das Ziel der deutschen Mannschaft ist das WM-Finale am 15. Juli in Moskau - und natürlich die Titelverteidigung.
Neue Themen
Top Themen