WM 2018: "Die Mannschaft" bezieht ihr Trainingslager

Kommentare79

Das Sportzentrum Rungg/Eppan in Südtirol war bereits 2010 das deutsche Trainingslager. Seitdem wurde viel investiert, um dem Weltmeister optimale Trainingsbedingungen zu bieten. Sehen Sie hier, wie schön Mannschaftshotel und Sportzentrum geworden sind.

Vor dem Mannschaftshotel Weinegg treffen vor der Ankunft der Mannschaft am Mittwoch Arbeiter letzte Vorbereitungen. Das Fünf-Sterne-Hotel liegt inmitten von Weinbergen und verfügt über ein Wellnesscenter mit Innenpool, Sauna und Fintnessraum.
Dem Bürgermeister von Eppan (bei Bozen) zufolge sind alle mächtig stolz, dass die Weltmeister hier bis zum 7. Juni gastieren. Ein gutes Omen ist Südtirol allemal: 2010 erreichte die deutsche Nationalmannschaft den dritten Platz,1990 und 2014 wurde Deutschland nach einem Trainingslager Aufenthalt in Südtirol Weltmeister.
Das Hotel wurde extra für das DFB-Team umgestaltet. Es wurde um 39 Luxussuiten erweitert, ein ganzer neuer Trakt wurde in sechs Monaten Bauzeit errichtet. Sonnenliegen und eine kleine Poollandschaft im Garten des Mannschaftshotels können die Spieler nutzen, um sich zu entspannen. Dort ...
Wichtiger als das Mannschaftshotel ist aber das Trainingsgelände selbst.
Bereits 2010 trainierte „Die Mannschaft“ im Sportzentrum Rungg/Eppan. Zur Verfügung stehen zwei Naturrasen- und drei Kunstrasenplätze, moderne Fitness- und Reha-Räume sowie ein Medienzentrum.
Das Sportzentrum wurde für über 8 Millionen Euro samt Planungskosten und Zufahrtsstraße generalüberholt. Lokalpolitiker bemängeln, dass die Gemeinde zu viel draufzahlen muss. Die kostenlose Werbung für die Region aber veranschlagt eine Studie mit rund 11 Millionen Euro.
Gut geschützt vor neugierigen Blicken wird die deutsche Nationalmannschaft auf diesem Fußballfeld trainieren. Laut Wettervorhersage erwartet "Die Mannschaft" abgesehen von einem drohenden Gewitter am Donnerstag die ganze Zeit über warmes und sonniges Wetter.
Die ruhige Lage des Sportzentrums im Landschaftsschutzgebiet Montiggler Wald bietet ideale Trainingsbedingungen. Es gibt Naturbadeseen, unzählige Wander- und Radwege sowie abwechslungsreiche Laufstrecken.
Mit Sonderflug OS 2651 fliegt das Gros der Mannschaft heute um 11:00 Uhr von Frankfurt nach Bozen. Acht Spieler fehlen allerdings zum Auftakt: Hummels, Müller, Kimmich, Süle, Boateng, ter Stegen und Rüdiger kommen erst Freitag, Kroos spielt noch in der Champions League.
Neue Themen
Top Themen