Ohne Torwart Manuel Neuer und Mittelfeldspieler Julian Brandt ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch nach Rimini zum anstehenden WM-Qualifikationsspiel gegen San Marino aufgebrochen.

Neuer klagte nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes kurzfristig über Unwohlsein, Brandt meldete sich wegen eines Infekts ab.

Damit stehen Bundestrainer Joachim Löw zumindest zunächst nur noch 21 Spieler zur Verfügung. Nach Verbandsangaben wollen sich die Verantwortlichen nach der Landung am Nachmittag zusammensetzen und über nächste personelle Schritte beraten.

Die Nationalspieler Toni Kroos, Jérôme Boateng und Julian Draxler hatten bereits für die Länderspiele am Freitag in San Marino und am 15. November gegen Italien verletzungsbedingt abgesagt.

Auch André Schürrle und Antonio Rüdiger sind nach ihren Verletzungen noch nicht fit. Dem beim FC Arsenal in Topform spielenden Mesut Özil gönnt Löw ohnehin eine Pause für beide Partien.© dpa

Macht Philipp Lahm schon im Sommer beim FC Bayern Schluss? Der Kapitän des Rekordmeister schließt nicht aus, im Sommer die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen.