Der erst 17 Jahre alte Formel-4-Pilot Billy Monger verunglückte am vergangenen Sonntag so schwer, dass ihm beide Unterschenkel amputiert werden mussten. Die Hilfsbereitschaft für den Teenager ist enorm.

Es ist eine schockierende Nachricht, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Dem erst 17 Jahre alten britische Nachwuchspiloten Billy Monger mussten beide Unterschenkel amputiert werden.

Der Teenager war am vergangenen Sonntag bei einem Formel-4-Rennen in Donington Park schwer verunglückt. Mit hoher Geschwindigkeit raste er in ein deutlich langsameres Auto seines finnischen Kontrahenten Patrik Pasma.

Erst nach 90 Minuten konnte Monger aus dem Wrack geborgen werden. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus in Nottingham gebracht.

Pasma war bei Bewusstsein, als er aus dem Auto gezogen wurde. Monger musste für den schweren Eingriff in ein künstliches Koma versetzt werden.

Spendenaufruf für Billy Monger

Mongers Management hat nun eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen.

"Die Spenden werden für Billys Behandlung jetzt und in Zukunft verwendet, um ihm zu helfen, wieder vollwertig und aktiv am Leben teilzunehmen", teilte das Management mit.

Auch die Stars der Motorsport-Szene zeigen sich vom Drama um den Nachwuchspiloten betroffen.

"Meine Gedanken und Gebete sind mit dir und deiner Familie" twitterte Formel-1-Pilot Lewis Hamilton. In einem zuvor abgesetzten Tweet verlinkte der Mercedes-Fahrer auf die Seite des Crowdfunding.

Auch Ex-Formel-1-Weltmeister Jenson Button machte auf den Spendenaufruf aufmerksam.

Der mehrmalige schottische Indy-Car-Champion Dario Franchitti teilte bei Twitter mit: "So traurige Nachrichten, ich hoffe Zanardi kann als Inspiration dienen."

Alessandro Zanardi hatte 2001 bei einem schweren Motorsport-Unfall auf dem Lausitzring beide Beine verloren.

Ziel des Spendenaufrufs war es, rund 260.000 britische Pfund (etwa 310.000 Euro) für Monger zusammenzubekommen. Dieser Wert wurde mit 390.000 Pfund (etwa 465.000 Euro, Stand heute, 10:55 Uhr) bereits weit übertroffen. (tfr/dpa)