Die Schweizer Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei einem Lawinenunglück ums Leben gekommen. Der Schock sitzt tief - auf Twitter drücken Fans und Wegbegleiter ihre Trauer aus.

Die Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet war am Dienstag bei einem Lawinenabgang in den Alpen ums Leben gekommen.

Die 21-jährige Snowboarderin war für Dreharbeiten für einen Film bei Portalet nahe der französisch-italienischen Grenze unterwegs. Dort wurde sie laut Polizei am Dienstag beim Befahren einer Rinne von den Schneemassen erfasst.

Estelle Balet verstarb am Unglücksort

Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte wurde sie aus der Lawine befreit. Trotz unmittelbarer Wiederbelebungsversuche starb die Weltmeisterin noch vor Ort.

Auf Twitter drücken Fans und Wegbegleiter ihre Trauer aus:

"Wir sind sehr traurig zu hören, dass Estelle Balet, unsere Profiteam-Athletin, heute morgen gestorben ist. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie und ihren Freunden," schreibt Sponsor Swatch auf Twitter.

"Unsere Gedanken sind bei Estelle Balets Familie und Freunden, wir bekunden unser Beileid in dieser sehr schweren Zeit," teilt die Freeride World Tour (FWT) mit.

"Ich werde dich vermissen," schreibt Profi-Freeriderin Jackie Paaso.

"Ruhe in Frieden Estelle Balet. Du hast viel für dein Land getan, darauf sind wir stolz. Wir werden dich vermissen," zeigt sich User John Suter bestürzt.

"Ich kann nicht glauben, dass die wundervolle Estelle Balet nicht mehr unter uns ist. Ruhe in Frieden, die Welt ist nicht gerecht," teilt Twitter-Userin Diana mit.

"Es ist schrecklich, das zu hören - es ist ein trauriger Tag für den Snowboard-Sport," zeigt sich Userin Alice Gordon bestürzt.

"Ruhe in Frieden Estelle Balet, du warst so talentiert," schreibt User Tyler Dixon.

(Zusammengestellt von rs)