Vail (dpa) - Österreich hat wieder den Mannschafts-Wettbewerb der alpinen Ski-WM gewonnen.

Der Topfavorit setzte sich in Vail im Finale mit 3:1 gegen das Überraschungsquartett aus Kanada durch. Eva-Maria Brem, Marcel Hirscher, Michaela Kirchgasser und Christoph Nösig wiederholten damit den Erfolg des Teams Austria aus dem Jahr 2013. Bronze ging an Schweden, das die Schweiz im kleinen Finale schlug.

Deutschland war überraschend schon in der ersten Runde an Kanada gescheitert. Nach den vier Duellen stand es 2:2. Felix Neureuther, Linus Strasser, Viktoria Rebensburg und Veronique Hronek waren aber um 0,05 Sekunden langsamer.