Stabhochspringerin Kira Grünberg querschnittsgelähmt

Drama um Kira Grünberg: Die österreichische Stabhochspringerin zieht sich bei einem Trainingsunfall einen Bruch der Halswirbelsäule zu. Alle News und Infos.

Kira Grünbergs schwerer Trainingssturz ist fast ein Jahr her. So geht es der querschnittsgelähmten Stabhochspringerin heute.

Die österreichische Stabhochspringerin Kira Grünberg stürzt bei einem Trainingssprung im Juli 2015 schwer. Seitdem ist die 22-Jährige querschnittsgelähmt. Im Interview mit der "Bild" erzählt die junge Frau, wie sie sich ihr neues Leben Stück für Stück erkämpft.

In einem Exklusivinterview für die ORF-Sendung "Thema" spricht das frühere Stabhochsprung-Talent Kira Grünberg nur eineinhalb Monate nach ihrem schweren Trainingsunfall über ihr neues Leben mit Querschnittslähmung und darüber, wie sie selbst ihren Unfall erlebt hat.

Stabhochspringerin Kira Grünberg ist nach ihrem tragischen Unfall sozial abgesichert. Sportminister Gerald Klug sicherte Grünberg Unterstützung und einen Therapie-Hund zu.

Genau vor zwei Wochen ist Kira Grünberg bei einem Trainingsunfall gestürzt, heute feiert sie ihren 22. Geburtstag. Am Mittwoch stattete sogar der österreichische Bundespräsident der verunglückten Stabhochspringerin einen Besuch ab.

"Sie ist so stark", sagt Kira Grünbergs Manager. Trotz ihrer Querschnittslähmung will die Stabhochspringerin kämpfen. Jetzt spricht sie in der "Bild am Sonntag": "Ich gebe nicht auf".

Eine Diagnose, die ein Leben schlagartig verändert: Querschnittlähmung. In Spezialzentren kämpfen sich Patienten über Monate zurück in den Alltag. Doch auch danach ist nichts mehr wie vorher - die Lähmung verändert alles und erfordert ganz neue Hilfsmittel.

Das tragische Schicksal von Kira Grünberg bewegt die Welt - jetzt zeigen Fotos die Tirolerin erstmals seit dem Trainingsunfall. Die 21-Jährige geht bewusst in die Öffentlichkeit und hofft damit auf ein bisschen Ruhe.

Stabhochsprung-Hoffnung Kira Grünberg ist nach einem Trainingsunfall querschnittsgelähmt. Das teilte der Österreichische Leichtathletikverband (ÖLV) mit.