Travis Kelce leistet sich beim Super Bowl einen Ausraster gegen seinen eigenen Trainer Andy Reid. Nach dem Spiel können beide über die Szene lachen - wohl auch, weil die Kansas City Chiefs das glücklichere Ende für sich haben.

Mehr News zum Thema Sport

Lange bevor Travis Kelce seine Freundin Taylor Swift vor einem Millionenpublikum küsste und den Super-Bowl-Sieg feierte, war der NFL-Profi richtig sauer - und hatte sich nicht mehr im Griff.

Wutentbrannt stürmte der 34-Jährige auf seinen Trainer Andy Reid zu und kam ihm dabei so nahe, dass der Coach für einen Moment das Gleichgewicht verlor. "Ich habe ihm nur gesagt, wie sehr ich ihn liebe", scherzte Kelce nach dem Spiel. Auch Reid kommentierte die Situation nach dem 25:22 der Kansas City Chiefs gegen die San Francisco 49ers mit Humor: "Er hat meine Hüfte getestet."

Ballverlust lässt Kelce austicken

Auslöser für die Szene im Allegiant Stadium von Las Vegas war ein Ballverlust der Chiefs zu einem Zeitpunkt der Partie, als die 49ers besser waren und wenig auf den dritten Super-Bowl-Sieg von Kansas City binnen fünf Jahren hindeutete.

Kelce war in der Situation nicht auf dem Feld und deswegen offenbar sehr aufgebracht. Nach dem Rempler und Anbrüllen seines Trainers wurde er von einem Mitspieler zurückgehalten und weggeschoben.

Reid richtete seine Aufmerksamkeit sofort wieder auf das Spiel. "Ich musste mich ums Geschäft kümmern", sagte er nach dem Erfolg. (dpa/ska)

Weitere News gibt's in unserem WhatsApp-Kanal. Klicken Sie auf "Abonnieren", um keine Updates zu verpassen.

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © IMAGO/ZUMA Wire/IMAGO/Nick Wagner