Am ersten Tag bei Olympia 2014 in Sotschi gingen die deutschen Athleten leider leer aus. Das soll sich am Sonntag ändern. Besonders Rodler Felix Loch befindet sich auf dem besten Weg, Edelmetall für Deutschland zu holen.

Olympia 2014 in Sotschi hat ohne Medaillen für die deutsche Mannschaft begonnen hat. Doch schon am Sonntag stehen die Chancen nicht schlecht, dass sich dieser Umstand ändert. Vier Jahre nach seinem Triumph in Vancouver geht Rodler Felix Loch um 15:30 Uhr (alle Entscheidungen und Wettkämpfe LIVE bei uns im Ticker) von Platz eins aus in die entscheidenden beiden Läufe im Herren-Einsitzer.

Doch er ist bei Weitem nicht der einzige deutsche Athlet, der auf Edelmetall hofft. Zur gleichen Zeit wie Loch will Biathletin Andrea Henkel bei ihren letzten Olympischen Spielen im 7,5-Kilometer-Sprint ihre gute Form beweisen.

Bereits um 12:30 Uhr startet die Entscheidung im Eisschnelllauf-Rennen über 3.000 Meter. Dann strebt die erfolgreichste deutsche Winter-Olympionikin Claudia Pechstein ihre insgesamt zehnte Medaille an.

In voller Teamstärke treten die Skispringer rund um Severin Freund an und sie haben Großes vor. In der Qualifikation hinterließen vor allem Freund und Andreas Wank einen starken Eindruck. Wank wurde hinter dem Österreicher Michael Hayböck Zweiter der Qualifikation und erreichte mit 102,5 Metern die drittbeste Weite. Stärker waren tatsächlich nur sein vorqualifizierter Team-Kollege Freund und der Österreicher Gregor Schlierenzauer, die 104 Meter weit flogen.

Mit Spannung wird auch die Abfahrt der alpinen Ski-Herren am Morgen (8:00 Uhr) erwartet. Außerdem fallen die Entscheidungen im Skiathlon der Langläufer (11:00 Uhr), im Eiskunstlauf-Teamwettbewerb (16:00 Uhr) und bei den Slopestyle-Snowboarderinnen (10:15 Uhr). Die deutschen Eishockey-Frauen spielen zum Auftakt gegen Russland. (ska)