Schreck-Moment bei Olympia: Das deutsche Bob-Duo Nico Walther und Christian Poser haben sich im Zielbereich überschlagen. Sie blieben aber unverletzt - und übernahmen mit der Fahrt auch die Führung im zweiten Durchgang.

Zweierbob-Pilot Nico Walther hat trotz eines Sturzes im Zielbereich die Halbzeit-Führung bei den olympischen Rennen in Pyeongchang übernommen. Mit seinem Anschieber Christian Poser lag er nach den ersten beiden von vier Läufen am Sonntag eine Zehntelsekunde vor dem Kanadier Justin Kripps. Walther und Poser waren nach der Zieldurchfahrt im zweiten Durchgang mit ihrem Schlitten umgekippt, blieben aber unverletzt.

Auf Platz drei im Klassement folgte Johannes Lochner mit Christopher Weber. Der viermalige Zweierbob-Weltmeister Francesco Friedrich und Thorsten Markis haben als Fünfte ebenfalls noch gute Chancen auf eine Medaille. Der nach dem ersten Durchgang führende Lette Oskars Melbardis fiel im zweiten Lauf auf Rang vier zurück. Die Entscheidung fällt am Montag (12.15 Uhr MEZ) in den Durchgängen drei und vier. Die deutschen Bobpiloten waren 2014 in Sotschi erstmals seit 50 Jahren ohne Medaille geblieben.  © dpa