Jubel für die Schweiz: Roger Federer und Belinda Bencic stehen im Finale des australischen Hopman Cups. Beim Match gegen den US-Amerikaner Jack Sock sorgte Federer für eine unvergessliche Szene.

Das Schweizer Tennis-Team mit Roger Federer und Belinda Bencic steht als erster Finalist beim Hopman Cup in Perth fest. Der langjährige Weltranglisten-Erste und Bencic gewannen am Donnerstag auch ihr letztes Gruppenspiel gegen die USA und könnten am Samstag auf Alexander Zverev und Angelique Kerber treffen.

Das deutsche Duo tritt an diesem Freitag zum entscheidenden Vorrundenspiel der anderen Staffel gegen Gastgeber Australien an.

Der Erfolg der Schweiz über die USA war bereits nach den beiden Einzeln perfekt. Der 36-jährige Federer bezwang Jack Sock vor der Rekordkulisse von 14.029 Zuschauern in einem Match mit Show-Elementen 7:6 (7:5), 7:5.

Federer sorgte während des Matches für eine tolle Szene: Im zweiten Satz spielt er einen Ball ins Aus, Sock stolpert und bleibt liegen. Der Amerikaner lacht zwar gleich wieder, steht aber nicht auf. Federer nähert sich lächelnd dem Netz, steigt darüber und hilft seinem Kontrahenten auf die Beine. Die unvergessliche Szene können Sie hier sehen:

Tolle Geste von Roger Federer

Echten Sportsgeist gibt es noch: Das beweist das Tennis-Ass beim Hopman Cup. © DAZN

Belinda Bencic nach Verletzungspause wieder da

Danach setzte sich die lange verletzte Bencic mit 7:6 (8:6), 6:4 gegen Coco Vandeweghe durch. Das abschließende Mixed war damit ohne Bedeutung. Im Vorjahr hatten Federer und Bencic das Finale noch verpasst. Dort waren Sock und Vandeweghe Frankreich unterlegen.

Federer kann in Perth zum zweiten Mal nach 2001 inoffizieller Mixed-Weltmeister werden. Vor 17 Jahren gewann der Rekordsieger bei Grand-Slam-Turnieren gemeinsam mit der erst vor kurzem zurückgetretenen Martina Hingis. Auch 1992 war die Schweiz in der westaustralischen Metropole erfolgreich. (dpa/af)  © dpa