Fußball WM 2018

Nigeria im Jubel-Rausch: Die Elf des deutschen Trainers Gernot Rohr siegt im zweiten Gruppenspiel gegen ideenlose Isländer. Ahmed Musa avanciert mit zwei Treffern zum Matchwinner. Die Nordeuropäer müssen nun um das Weiterkommen bangen.

Das war knapp: Gegen Costa Rica tut sich Brasilien 90 Minuten schwer. Erst in der Nachspielzeit treffen sie. Kurz zuvor sorgte eine Aktion von Neymar für Aufregung. Nun hat die Selecao weiter gute Chancen auf den Gruppensieg, Costa Rica hingegen ist fast ausgeschieden.

Der Schweizer Mittelfeldstar Xherdan Shaqiri hat bei der Fußball-WM in Russland einen großen Sprung gemacht.

Aussagen von Pepe über einen angeblichen Wunsch von Schiedsrichter Mark Geiger nach einem Trikottausch sorgen für Wirbel bei der Fußball-WM in Russland.

Mit Frankreich hat sich der erste große WM-Favorit vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Gegen mutig aufspielende Peruaner gewannen die Franzosen mühsam mit 1:0, Kylian Mbappé erzielte das Tor des Tages. Peru hat keine Chance mehr, die K.-o.-Runde zu erreichen.

Mehr Leichtigkeit und keine Selbstzerfleischung: In Sotschi haben sich Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff, Marco Reus und Thomas Müller den Fragen der Reporter gestellt und personelle Änderungen für das Schweden-Spiel angedeutet.

Anhänger des Senegal, von Japan und Kolumbien mit ungewöhnlicher Aktion.

Die ZDF-Reporterin Claudia Neumann wird nicht nur kritisiert wie ihre männlichen Kollegen. Die Schmähungen und Pöbeleien gegen die Fußball-Kommentatorein haben eine besonders unangenehme Qualität. Ihr Sender nimmt sie nun demonstrativ in Schutz.

Für Tunesiens Schlussmann Mouez Hassen ist die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland nach gerade einmal 16 Minuten Spielzeit beendet.

Polen hat sein erstes Spiel bei der WM 2018 überraschend gegen den Senegal verloren. Nach einem Eigentor und einem schweren Patzer ging das Team um Superstar Robert Lewandowski am Ende als Verlierer vom Platz. Ein Kopfball-Tor von Grzegorz Krychowiak zum 1:2 kam zu spät.

Rückschlag für James & Co.: Die Kolumbianer verlieren ihr WM-Auftaktspiel gegen Japan mit 1:2. Für die Asiaten trafen in Shinji Kagawa und Yuya Osako zwei Bundesliga-Profis. Bei den lange in Unterzahl agierenden Südamerikanern kam James Rodriguez erst in Halbzeit zwei zum Einsatz.

Manuel Neuer fordert eine gemeinsame Linie des Fußball-Weltmeisters. Eine "Spaltung" der Mannschaft sieht der Kapitän nicht. Vor der Abreise nach Sotschi zum K.o.-Spiel gegen Schweden gibt es viel Redebedarf. Neuer verrät, wen er besonders in der Pflicht sieht.

Deutschland hat sein erstes Spiel bei der Fußballweltmeisterschaft in Russland verloren. Seitdem diskutiert die Republik über das Wieso, Weshalb und Warum - und Frank Plasberg und seine "Hart aber fair"-Gäste machten mit. Richtig gut war dabei nur der einzige Nicht-Fußballexperte.

Pünktlich zur WM trifft mal wieder geballte Fußballkompetenz auf schwarz-rot-goldenen Wohlfühl-Fanatismus. Manchmal ganz schön nervig - für beide Seiten! Wir schauen uns die nervigsten Fan-Typen mal genauer an - natürlich gänzlich ohne Ironie. Und auch Klischees werden bei uns nicht bedient.

Jogi Löw hat offenbar wenig Lust darauf, die deutsche Auftaktniederlage bei der WM gegen Mexiko in der Öffentlichkeit weiter zu besprechen. Stattdessen macht der DFB lieber die Schotten dicht.

Der Journalist Matthias Fornoff will im ZDF "Russlands Geheimnisse" präsentieren. Doch zunächst kommt die Sendung einer politischen Aufklärungsstunde über das System Putin gleich. Dann kann man tatsächlich Neues lernen.

Der Fußballspieler Christoph Kramer tritt bei der WM in Russland für das ZDF als Experte auf. Nach Meinung vieler Zuschauer hat er seinen ersten Einsatz gut gemeistert. 

In der WM-Stadt Moskau ist ein Taxifahrer in eine Menschenmenge gerast. Nach aktuellem Ermittlungsstand hat der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Acht Menschen wurden verletzt, darunter sollen auch Fans des morgigen DFB-Gegners Mexiko sein.

Frankreich enttäuscht zum WM-Auftakt: Gegen Australien reicht es nur knapp für einen Sieg - durch ein glückliches Tor von Paul Pogba.

Neue Stadien, neue Flughäfen - Russland leistet sich die bislang teuerste Fußball-WM. Doch in der vertrackten Ökonomie solcher Großereignisse rechnet sich nicht alles. Gleich am Eröffnungstag muss die Bevölkerung eine bittere Pille schlucken.

Während sich das Volk im Fußball-Jubelmodus befindet, werden ihm unbequeme Gesetze und Reformen untergejubelt – dieser Vorwurf wird alle zwei Jahre, parallel zu EM oder WM, laut.

Prostitution ist in Russland verboten. Findige Geschäftemacher haben sich daher für die WM 2018 eine neue Attraktion ausgedacht: Sexpuppen.