Julian Baumgartlinger

Bayer Leverkusen hat seine Champions-League-Ambitionen unterstrichen. Die Werkself siegte zum Abschluss des 18. Spieltages der Fußball-Bundesliga am Sonntag beim Tabellenletzten SC Paderborn.

Ausnahmsweise mal kein Spektakel mit Bayer 04. Mit einem schmucklosen 1:0-Sieg haben die Leverkusener den Einzug in die Runde der letzten 32 Teams in der Europa League geschafft.

Leverkusen und Mönchengladbach feiern nach ihren Niederlagen zum Rückrundenauftakt wichtige Siege für das Erreichen der Europapokalplätze. Weiter unten in der Tabelle macht Mainz Bigpoints gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib.

Leverkusen und Mönchengladbach feiern nach ihren Niederlagen zum Rückrundenauftakt wichtige Siege für das Erreichen der Europapokalplätze. Weiter unten in der Tabelle macht ...

Bayer Leverkusen empfiehlt sich für einen Champions-League-Platz: Im Stile einer Spitzenmannschaft schlägt die Herrlich-Mannschaft bei 1899 Hoffenheim zu und ist nun Zweiter.

Julian Baumgartlinger platzte am Montag der Kragen. Hauptadressat seiner Kritik war ÖFB-Landespräsident Johann Gartner. 

Das ÖFB-Team verliert in Cardiff 1:0 gegen Wales und kann die Weltmeisterschaft 2018 in Russland so gut wie abschreiben. Die Mannschaft von Marcel Koller zeigt über weite Strecken eine gute Leistung und kann sich nicht belohnen.

Österreichische Spieler erleben bereits seit Jahren einen Aufschwung in der deutschen Bundesliga. Wir haben die jungen ÖFB-Wilden wie Marco Friedl und Konrad Laimer mal etwas genauer unter die Lupe genommen.  

Durch die Niederlage gegen Irland ist die WM-Qualifikation ganz weit weg. Österreich ist unter Marcel Koller ist wieder dort angelangt, wo die Mannschaft vor zwei Jahren war: im tristen Mittelmaß. Und derzeit deutet nicht viel darauf hin, dass der Teamchef noch einmal eine Trendwende einleiten könnte.

Ralph Hasenhüttl und Peter Stöger mischen die deutsche Bundesliga auf. So unterschiedlich die beiden als Typen auch sind, so viele Gemeinsamkeiten lassen sich auf ihrem Weg nach oben feststellen.

Grobe Abwehrmängel und vergebene Chancen: Das ÖFB-Team kehrt mit Null Punkten aus Belgrad zurück. Southamptons Dusan Tadic hingegen lässt die Serben nach drei Spielen und sieben Punkten von Russland träumen.

Eine passable erste Halbzeit reicht gegen Georgien um drei Punkte aus Tiflis zu entführen. Während zwar ansatzweise die spielerische Leichtigkeit der EM-Qualifikation zu sehen war, offenbarte vor allem die Defensive einige Schwächen.

Bayer Leverkusen will den Nimbus des ewigen "Titelverpassers" endlich ablegen. "Vizekusen", wie der Werksklub seit Jahren aufgrund von unzähligen zweiten Plätzen genannt wird, soll passé sein. Helfen sollen dabei verstärkt Spieler aus Österreich.

Jausengegner Ungarn verspeisen die Österreicher zum Frühstück? Von wegen! Ein viel zu nervöses ÖFB-Team lässt sich von den überraschend coolen Nachbarn den Schneid abkaufen und verliert 0:2. Die Pressestimmen zum Fehlstart.

In Kürze rollt in Frankreich wieder die Kugel. Unmittelbar vor Beginn der Fußball-EM 2016 haben wir österreichische Promis um ihre Einschätzung gebeten. Toni Polster sieht die deutschen Nachbarn als Favoriten, wobei Kabarettist Alf Poier einen - beinahe - überzeugenden Grund dafür liefert. Comedian Gernot Kulis versucht sich gar an Prognosen zu Ronaldos Terminkalender.

Zum ersten Mal hat sich die Nationalmannschaft Österreichs für eine EM sportlich qualifiziert. Das Team gehört zwar zu den Außenseitern der EURO 2016, hat aber durch eindrucksvolle Leistungen in der EM-Qualifikation die Fußballwelt aufhorchen lassen.

Der Fußballgott mag Fischbrötchen lieber als Maultaschen, niemand will nach Kasachstan und beim FC Bayern München ist alles wurscht. In unserer Serien ziehen wir die etwas anderen und meist nicht ganz ernst gemeinten Lehren des jeweiligen Spieltags der Bundesliga.