Zunächst sollte die am Freitag wegen Nebels abgebrochene Alpine Kombination in St. Moritz nicht nachgeholt werden. Jetzt die Kehrtwende.

In St. Moritz soll es nun doch eine Alpine Kombination geben. Einen Tag nach der Entscheidung, den am Freitag abgebrochenen Wettkampf an diesem Wochenende weder fortzusetzen noch nachzuholen, verkündete der Skiweltverband FIS am Samstag die Neuigkeit.

Demnach soll nach dem ohnehin geplanten Super-G am Sonntag ein Slalom folgen. Startzeit für den Super-G ist 10.30 Uhr, der Kombinations-Slalom soll um 13.30 Uhr beginnen.

Es geht um's Geld

Bei der Mannschaftsführersitzung am Freitagabend hatte FIS-Renndirektor Markus Mayr noch gesagt: "Die Alpine Kombination ist komplett gestrichen" und finanzielle Gründe genannt.

Wegen des schlechten Wetters hatten die Veranstalter das Programm zuvor bereits gedreht und mit dem Slalom begonnen. Der Super-G am Mittag war nicht mehr gestartet worden.

Bis zu den Olympischen Winterspielen im Februar steht bei den Damen keine weitere Kombination mehr im Weltcup-Kalender.© dpa

Bildergalerie starten

Ski alpin: Weltcup der Herren 2017/18 - Gesamtwertung nach 36 Rennen

Der Weltcup-Winter der Alpinen stand ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang. Trotzdem war natürlich auch die große Kristallkugel wieder heiß begehrt. Marcel Hirscher sicherte sich den Gesamtweltcup am Ende souverän. Das waren die Top Ten.