• Schweres Erdbeben erschüttert Afghanistan.
  • Tausende Kinder sind in Gefahr.
  • Die schnelle Lieferung von Hilfsgütern ist nun essenziell.

Tausende Kinder nach dem verheerenden Erdbeben in Gefahr

Nach dem Erdbeben in Afghanistan sind Tausende Kinder in Gefahr.

Ein verheerendes Erdbeben hat Afghanistan erschüttert, es sind zahlreiche Tote und Verletzte zu beklagen. Die Familien in dem Land befanden sich schon vorher in einer verzweifelten Situation: Fast 13 Millionen Kinder sind dort aktuell auf huma­ni­täre Hilfe angewiesen. Das Erd­beben hat ihre katastrophale Lage noch weiter ver­schärft.

Um die Verletzten zu versorgen und die betroffenen Familien zu unterstützen, hat UNICEF mehrere mobile Medizin- und Ernährungsteams entsandt und verteilt außerdem wichtige Hilfsgüter wie Hygieneartikel, warme Kleidung, Schuhe und Decken sowie Zelte und Planen.

Helfen Sie mit Ihrer Spende den betroffenen Kindern und Familien vor Ort. Vielen herzlichen Dank!

UNICEF ist das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen. United Internet, wozu auch die Marken WEB.DE, GMX und 1&1 gehören, sammelt über die Stiftung United Internet for UNICEF Spenden für die Organisation.

Teaserbild: © UNICEF/UN0660046/UNICEF Afghanistan