Britische Royals: Prinz William zu Besuch in Finnland

Kommentare5

Everybody's Darling Prinz William ist zu Besuch in Finnland. Zum 100. Jahrestag der Unabhängigkeit des Landes folgt er der Einladung von Präsident Niinistö.

Anlass des hohen Besuchs ist die 100-Jahrfeier der finnischen Unabhängigkeit. Prinz William ist überall ein gern gesehener Gast und einer der größten Sympathieträger der britischen Royals.
Im finnischen Präsidentenpalast führt Präsident Niinist Prinz William durch das prunkvolle Gebäude.
Zwar wird der finnische Nationalfeiertag offiziell erst am 6. Dezember begangen, doch Prinz William erteilt dem skandinavischen Land schon in diesen Tagen die Ehre. William ist ein viel beschäftigter Mann, der die Präsenz des britischen Königshaus in der Öffentlichkeit pflegt.
Mit der finnischen Fußballlegende Aki Riihilahti besucht Prinz William den Eishockey-Club Icehearts in Helsinki. Der Tagesplan für William ist straff. Schon morgen wird er Finnland wieder verlassen.
William lässt sich nicht lumpen und wagt sich selbst aufs Eis. Beim Polo, der britischen Nationalsportart, macht der Royla allerdings eine bessere Figur.
Noch im Juli hat Prinz William zusammen mit seiner Familie Deutschland besucht. Auf Prinzessin Charlotte, Prinz George und Williams Frau Kate müssen die Finnen allerdings verzichten. Die hat William diesmal zuhause gelassen.
Prinz William macht auch seine kleinen Fans glücklich. Dass er gut mit Kindern kann, wissen wir. Er und Prinzessin Kate erwarten im April ihr drittes Baby.
Neue Themen
Top Themen