An Herzogin Meghans Ringfinger funkelt es ein bisschen mehr als zuvor. Aufmerksamen Royal-Fans ist nun auch der Grund dafür ins Auge gestochen: Der Verlobungsring der 37-Jährigen scheint ein Upgrade erhalten zu haben.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Im November 2017 gaben Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre Verlobung bekannt. Damals steckte der Queen-Enkel seiner Liebsten einen Ring an den Finger, der aus einem Ringband in Gelbgold sowie drei Diamanten bestand. In der Mitte ein Stein aus Botswana, rechts und links jeweils einer aus der Sammlung von Prinzessin Diana.

Von dem ursprünglichen Gelbgold ist nun allerdings nichts mehr zu sehen. Und generell scheint der Verlobungsring die eine oder andere Veränderung erfahren zu haben.

Mehr Diamanten

Wie auf den Bildern von Herzogin Meghans erstem Auftritt mit Baby Archie oder jenen von der Militärparade Trooping the Colour zu sehen ist, besticht der Verlobungsring der 37-Jährigen mit deutlich mehr Bling-Bling.

Das Ringband wurde allem Anschein nach nicht nur ein wenig schmaler gemacht, sondern auch mit weiteren Diamanten besetzt. Zugegeben - schlecht sieht das Upgrade keinesfalls aus. Die Beweggründe hinter der Veränderung bleiben aber wohl ein Geheimnis. (cos)  © spot on news

Bildergalerie starten

"Trooping the Colour": Die schönsten Bilder der Militärparade von Queen Elizabeth II.

1.400 Soldaten, 300 Pferde und 400 Musiker: Auch in diesem Jahr hat das britische Königshaus den Geburtstags von Elizabeth II. mit einer feierlichen Parade gefeiert. Der 93. Geburtstag war zwar bereits am 21. April, offiziell feiert die Monarchin ihren Ehrentag aber immer mit der gesamten Königsfamilie im Juni mit "Trooping the Colour". Hier sehen Sie die schönsten Bilder des besonderen Events in Großbritannien.