Wenn es um die unliebsame Aufgabe geht, dem Nachwuchs die Windeln zu wechseln, kneifen vor allem frischgebackene Väter gerne – nicht so Prinz Harry.

Mehr Royal-News gibt es hier

Nicht nur mit royalen Pflichten kennt sich Prinz Harry bestens aus – inzwischen gehört auch das Wechseln von Windeln dazu. Denn im Gegensatz zu so manch anderem Mann ist der Royal ein moderner Papa und drückt sich nicht davor, sein Söhnchen Archie zu wickeln.

Dass sich Prinz Harry für "Baby Sussex" an die Windel-Front wagt, will die britische Zeitung "The Sun" jedenfalls von einem Palast-Insider in Erfahrung gebracht haben.

Somit tritt er in die Fußstapfen seines großen Bruders Prinz William. Auch der soll seiner Frau Herzogin Kate stets tatkräftig unter die Arme greifen – auch dringend notwendig bei den inzwischen schon drei gemeinsamen Kindern George, Charlotte und Louis.

Prinz Harry: Termin über Termin

Trotz der brandneuen Vaterfreuden musste Harry seine Frau Meghan und das gemeinsame Kind aber schon öfter alleine lassen, als ihm lieb sein kann.

Seit Archie Harrison Mountbatten-Windsor vor genau einer Woche das Licht der Welt erblickte, hatte Harry schon einen Pflichttermin in den Niederlanden, um dort seine Invictus Games zu promoten. Mit der Queen weilte er am Sonntag zudem bei der Royal-Windsor-Pferdeshow. (stk)  © spot on news

Bildergalerie starten

Geburt von "Baby Sussex": Prinz Harry und Herzogin Meghan im Glück

Prinz Harry und Herzogin Meghan sind nun stolze Eltern eines kleinen Jungen, der am Montagmorgen zur Welt gekommen ist. Sehen Sie hier die wichtigsten Ereignisse zur Geburt von "Baby Sussex".