Herzogin Meghan hat ihre verstorbene Schwiegermutter Prinzessin Diana (1961-1997) zwar nie getroffen, ihr aber mit einem kleinen Detail ein Denkmal gesetzt. Am ersten Tag ihrer royalen Tour trug sie zwei Schmuckstücke der bis heute beliebten Diana.

Mehr News von Harry und Meghan finden Sie hier

Gerade stehen die Fans der Royals noch Kopf wegen der Schwangerschaftsneuigkeiten, da zollt Meghan, Herzogin von Sussex, Prinzessin Diana still Tribut, indem sie deren Schmetterlingsohrringe und -armreif trug.

Eine bewegende Geste, über die sich ihr Ehemann Prinz Harry bestimmt besonders gefreut hat.

Erster gemeinsamer Besuch Australiens

Die royale Klatschpresse vermutet, dass Harry seiner Meghan die Schmuckstücke anlässlich der freudigen Babynews geschenkt hat, berichtet der britische "Mirror". Keine besonders waghalsige Vermutung. Es waren die einzigen Schmuckstücke, die Meghan zu ihrem schlicht-weißen Designerkleid der australischen Designerin Karen Gee trug.

Prinzessin Diana trug die Schmetterling-Accessoires unter anderem bei einem Besuch in Kanada im Jahr 1986. Es war allerdings nicht das erste Mal, dass Meghan Dianas Schmuck auftrug: Schon am Tag der Vermählung hatte Meghan bei einem Abendempfang einen Ring aus dem Fundus Lady Dis am Finger. Die Prinzessin soll ihren Söhnen den Schmuck ausdrücklich hinterlassen haben, damit sie ihn an ihre zukünftigen Ehefrauen weitergeben können.

Die erste gemeinsame royale Tour der erst vor fünf Monaten Vermählten war offensichtlich ein passender Anlass: Meghan und Harry sind gerade im australischen Sydney unterwegs. Hier durften sie bereits erste Babygeschenke entgegennehmen und Koalas streicheln – übliche royale Pflichten eben. Ihr kleiner Thronfolger (allerdings erst an siebter Stelle) soll im April zur Welt kommen.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Herzogin Meghan: Aus Hollywood in den Kensington-Palast

Von der Schauspielerin zur Herzogin von Sussex: Wir zeigen die Wandlung von Meghan Markle.
Teaserbild: © imago/i Images