Alle sind ganz verschossen in Meghan Markles Sommersprossen. Einige sogar so sehr, dass sie sich die niedlichen Punkte aufs Gesicht tätowieren lassen.

Der "Meghan-Effekt" nimmt bisweilen skurrile Züge an. Wie das US-Lifestyle-Portal "New Beauty" berichtet, steigt seit der royalen Hochzeit die Nachfrage nach speziellen Tattoos an: Die Kundschaft wünscht sich vermehrt Fake-Sommersprossen!

Und zwar solche, wie sie die frischgebackene Herzogin von Sussex Meghan Markle von Natur aus hat.

"Meghan Freckles" für 250 Dollar

"Seit zwei Wochen habe ich extrem viel zu tun", erzählt unter anderem die Tattoo-Künstlerin Gabriele Rainbow aus Atlanta. "Besonders oft werde ich gefragt, meinen Kundinnen Sommersprossen à la Meghan Markle zu stechen."

Die nicht ganz schmerzfreie Prozedur dauert mindestens eine Stunde und kostet um die 250 Dollar.

Diese "Sommersprossen" bleiben dann tatsächlich dauerhaft. Denn es handelt sich um ein echtes Gesichtstattoo, das von da an nur noch mit Schminke zu verbergen ist.

Diesen fragwürdigen Trend mitzumachen, sollte man sich daher gut überlegen. (zym)  © top.de

Bildergalerie starten

Promi-Tattoos: Diese Stars haben 'nen Stich!

Nach wie vor ist die Körperkunst beliebt, vor allem bei Stars. Können Sie diese Tattoos den richtigen Promis zuordnen? Raten Sie mit!