Pippa Middleton ist die wohl bekannteste Brautjungfer der Welt. Bald schon soll die Schwester von Herzogin Kate wieder zum Traualtar schreiten – diesmal allerdings als Braut. Sie und ihr Freund James Matthew sollen sich verlobt haben.

Pippa Middleton soll den Heiratsantrag ihres Lebenspartners James Matthew angenommen haben, wie die britische Tageszeitung "Daily Mail" berichtet.

Demnach sei der 40 Jahre alte Millionär bei einem romantischen Wochenende im Juli am Lake District im Nordwesten Englands vor seiner Freundin auf die Knie gegangen sein und ihr einen Antrag gemacht haben – und das Ja ließ wohl nicht lange auf sich warten.

Middleton und Matthew sind seit Oktober 2015 ein Paar. Bereits 2012 sollen die beiden miteinander angebandelt haben, bevor Pippa eine drei Jahre währende Beziehung mit dem Banker Nico Jackson einging. Nachdem diese in die Brüche ging, haben sich Pippa und James wiedergefunden – und wollen nun Nägel mit Köpfen machen.

James Matthew hielt bei Pippas Vater um ihre Hand an

Laut "Daily Mail" soll Matthew zuvor – ganz traditionell - auch bei Pippas Vater Michael Middleton um die Hand der 32-Jährigen angehalten haben.

Die Zustimmung der Middletons hat der 40-Jährige offenbar, wie ein "Freund der Familie" zu berichten weiß: "Mike und Carole sind sehr glücklich. Sie mögen James und sie sind sicher, dass er Pippa sehr glücklich machen wird", zitiert die "Daily Mail".

Die Hochzeit, so spekuliert die Zeitung, wird voraussichtlich im kommenden Jahr stattfinden und "das glamouröseste und meistdiskutierte" Fest seit der Hochzeit von Prinz William und Herzogin Kate werden. (jwo)