Prinz Charles: Sein turbulentes Leben

Am 14. November feiert Prinz Charles seinen 70. Geburtstag. Der ewige Thronfolger des britischen Königshauses kann auf bewegte Jahre zurückblicken. Immer an seiner Seite: Mutter Queen Elizabeth II.. © spot on news

Am 14. November 1948 erblickt Prinz Charles das Licht der Welt. Im April 1949 präsentieren Prinzessin Elizabeth und Prinz Philip im Buckingham Palast in London erstmals ihren ersten Sohn. Auf ihn warten glückliche, aber auch schwere Jahre als Mitglied des britischen Königshauses.
Im August 1950 bekommt Charles ein Geschwisterchen: Prinzessin Anne wird geboren. Später folgen die Brüder Andrew und Edward. Zu diesem Zeitpunkt ist ihre Mutter noch Thronfolgerin nach ihrem Vater Georg VI.. Doch nach dessen Tod ändert sich alles...
Mit gerade einmal vier Jahren ist sein Schicksal besiegelt: Charles wird mit der Thronbesteigung seiner Mutter im Jahre 1952 Thronfolger und Duke of Cornwall.
Schon in seiner Kindheit wird Charles auf seine zukünftige Aufgabe vorbereitet: Er besucht von 1954 bis 1967 traditionsreiche Privatschulen in Großbritannien und erhält Privatunterricht im Buckingham Palast.
Am 1. Juli 1969 bekommt Prinz Charles einen weiteren Titel: Von seiner Mutter wird er im walisischen Caernarvon zum Prinzen von Wales gekrönt. Nach seinem ersten Studienabschluss 1970 besucht er die University of Wales, um sich Kenntnisse der walisischen Sprache anzueignen.
Auch er muss durch die harte Schule des Soldatenlebens: Nach dem Studium folgt für den Duke of Wales eine Militärausbildung, insbesondere in der Royal Navy.
Anfang der 80er Jahre scheint es, als hätte Prinz Charles sein großes Liebesglück gefunden: Am 24. Februar 1981 gibt er die Verlobung mit Lady Diana Spencer bekannt und posiert mit ihr für ein Verlobungsfoto vor dem Buckingham Palace. Die beiden hatten sich bereits im November 1977 bei einer Jagdgesellschaft auf dem Familiensitz der Spencers kennengelernt. Diana war da gerade einmal 16 Jahre alt. Nur wenige Monate später...
Im Juni 1982 krönen sie ihre Ehe mit dem ersten Nachwuchs: Prinz William wird im St. Mary's Hospital in London geboren. 1984 bekommt William ein Geschwisterchen...
Prinz Charles wird zum zweiten Mal Vater. Gemeinsam mit Prinzessin Diana zeigt er sich am 16.9.1984 beim Verlassen des Londoner St. Mary's Hospital mit ihrem zweiten Sohn Harry.
Als Vater ist Prinz Charles wichtig, dass seine Söhne Respekt für die Natur entwickeln. Während der Schulferien geht Charles mit William und Harry sogar zum Müll Sammeln. Der Umweltschutz ist ihm bis heute ein großes Anliegen. Als Ökobauer betreibt er seit 1985 eine eigene Farm in Highgrove.
Doch das Familienglück sollte nicht anhalten: Schon zu Beginn der Ehe nimmt Charles Kontakt zu Camilla Parker Bowles auf und beginnt mit ihr eine Affäre. Die Ehekrise mit Diana wird 1992 zum handfesten Skandal. Im Buch "Diana: Her True Story" (dt.: "Diana: Ihre wahre Geschichte“) enthüllt der Reporter Andrew Morton die Liebesbeziehung zwischen Camilla und Charles. Der Druck auf das royale Paar wird so groß, ...
...dass sie im Dezember 1992 die offizielle Trennung bekannt geben. Am 28. August 1996 werden Charles und Diana geschieden.
Prinzessin Diana findet daraufhin ihr Glück mit ihrem neuen Freund Dodi al Fayed. Doch dann geschieht ein Unglück, das die Welt erschüttert: Prinzessin Diana stirbt im Alter von 36 Jahren am 31. August 1997 in Paris durch einen Autounfall. Ihr Freund kommt dabei ebenfalls ums Leben.
Es folgt eine schwere Zeit für das britische Königshaus. Prinz William und Prinz Harry, damals gerade einmal 15 und 12 Jahre alt, verlieren ihre Mutter und Prinz Charles muss seine Jungen durch die Trauerphase begleiten.
Von da an sind die drei ein eingespieltes Team: Neben zahlreichen offiziellen Auftritten, die sie für die britische Krone absolvieren, teilt Charles mit seinen Jungen seine Leidenschaft für Polo.
Während seine Söhne in den folgenden Jahren zu Männern heranwachsen und ihre eigenen Wege verfolgen, entscheidet sich Charles, endlich zu seiner großen Liebe zu stehen: Ab dem Jahr 2000 tritt er öffentlich mit Camilla auf. Zunächst heißt es, dass Prinz Charles nicht wieder heiraten würde. Doch dann...
...ändert die Anglikanische Kirche im Juli 2002 das Scheidungsrecht. Somit ist eine Wiederheirat des geschiedenen Prinzen möglich. Im April 2005 heiratet Charles vor den Augen und mit der Zustimmung seiner beiden Söhne in der St. George's Chapel in Windsor Castle. Camilla ist fortan an der Seites ihres Ehemanns die Fürstin von Wales.
Und seine Söhne? Prinz William und Prinz Harry haben ebenfalls ihr Liebesglück in Herzogin Kate und Herzogin Meghan gefunden. Ihrem Vater Prinz Charles machen sie damit ein großes Geschenk, denn...
...sein ältester Sohn, der Kate 2011 heiratete, hat ihn bereits zum dreifachen Opa gemacht: Prinz George, Prinzessin Charlotte und der kleine Louis sichern die Zukunft des britischen Königshauses.
Sein viertes Enkelkind wird ihm Prinz Harry schenken: Herzogin Meghan, die er im Mai dieses Jahr heiratete, ist schwanger. Der Nachwuchs der beiden wird im Frühjahr 2019 erwartet.