Der "Royal Baby"-Countdown läuft! Eigentlich wird das dritte Kind von Prinz William und Herzogin Kate erst im April erwartet, doch offenbar rechnen die Royals schon früher mit dem Nachwuchs. Laut William kann es jeden Moment so weit sein.

Alle Infos und News zu den britischen Royals

Nachdem Prinz William am vergangenen Dienstag Ringo Starr zum Ritter geschlagen hatte, soll er dem Ex-Beatle verraten haben, dass die Geburt von Baby Nummer drei unmittelbar bevorstehe. Es könne "jede Minute" so weit sein, sagte der Ehemann von Herzogin Kate laut eines Berichts des britischen Magazins "Hello" zu Starr.

Lesen Sie hier: So heißt das Royal Baby 3

Bereits im September hatten die Royals die Schwangerschaft öffentlich gemacht, da Kate erneut unter schwerer Morgenübelkeit litt und offizielle Termine absagen musste.

Damals hieß es, das Geschwisterchen von Prinz George und Prinzessin Charlotte werde im April erwartet.

Buchmacher: Es wird eine Mary

Ob es ein Mädchen oder ein Junge wird, ist nach wie vor ein Geheimnis. Das hält die Briten allerdings nicht davon ab, auf Namen und Geschlecht des Windsor-Nachwuchses zu wetten.

Laut der Vergleichsseite "Oddschecker" gehen die Glücksspieler offenbar von einem Mädchen aus: Die Namen Mary und Alice liegen bei allen Wettanbietern ganz vorne. Sollte es doch ein männlicher Thronfolger werden, könnte das Kind den Quoten zufolge Albert oder Arthur heißen.

Allerdings zeichnet sich noch kein Trend ab, an welchem Wochentag die Geburt stattfinden könnte. Lediglich bei vereinzelten Wettanbietern gehen die Spieler davon aus, dass William und Kates drittes Kind eher am Nachmittag (zwischen 12 und 18 Uhr) zur Welt kommen wird, als am Vormittag oder Abend.

Schon bei den ersten beiden "Royal Babys" schlossen viele Briten Wetten ab – und sagten damals die Namen ziemlich treffsicher voraus: 2013 lagt George bei Buchmachern auf Platz zwei, bei Kates Schwangerschaft im Jahr 2015 stand Charlotte hoch im Kurs. (jwo)