Prinz William und Herzogin Kate in Pakistan

Die fünftägige Reise von Prinz William und Herzogin Kate nach Pakistan ist zu Ende. Am Ende können sie noch einmal ihre Tierliebe unter Beweis stellen. Die besten Bilder.

In einem hellblauen Salwar Kamiz, einem traditionellen pakistanischen Gewand, verlässt Herzogin Kate das Flugzeug in Islamabad. Ihr Ehemann William hält es lieber traditionell britisch mit Anzug und Krawatte.
Das royale Paar wird von Würdenträgern des Landes in Empfang genommen. Die Reise des Herzogs und der Herzogin von Cambridge soll laut eines Instagram-Postings des Kensington Palasts "den historischen Beziehungen zwischen Großbritannien und Pakistan Respekt zollen".
An Tag zwei ihres Aufenthaltes besuchen William und Kate eine Schule im Zentrum Islamabads. Erneut hat die Herzogin für ihr Styling zu einem schicken traditionellen Ensemble gegriffen, diesmal in tiefblau. Ihr Ehemann lässt es im sommerlichen Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln und Stoffhose lockerer angehen als am Vortag.
In der Schule, einer Bildungseinrichtung speziell für Mädchen, unterhält sich das Paar mit den Kindern und wohnt dem Matheunterricht bei. Besonders am Herzen liegt den Royals das Thema Bildung für Mädchen und junge Frauen.
Khadija Bakhtiar, die Leiterin einer unabhängigen Bildungsinitiative, sagt nach dem Besuch: "Beide wollten sich so normal wie möglich mit den Schülerinnen austauschen."
Nach dem Schulbesuch geht es für das Herzogenpaar weiter zum Besuch bei Premierminister Imran Khan. Zu diesem offiziellen Anlass werfen sich Kate und William natürlich angemessen in Schale: Er erneut im Anzug mit Krawatte, sie in einem weiteren traditionellen Outfit des Landes, elegant in grün und weiß.
Für William und Kate ist es die erste Reise nach Pakistan und unter anderem deswegen von großer Bedeutung, weil auch Williams Mutter Diana das Land gerne besuchte. Imran Khans damalige Frau Jemima war eine gute Freundin der Prinzessin.
Ihren zweiten Tag in Pakistan beschließen Kate und William mit einer Fahrt per Tuk Tuk zum Empfang des britischen Hochkommissars in Pakistan, Thomas Drew.
Zu diesem Anlass putzen sich die Royals besonders heraus: Prinz William trägt ein petrolfarbenes, traditionelles pakistanisches Gewand, Herzogin Kate ein glitzerndes, dunkelgrünes Kleid.
Tag drei ihres Aufenthalts in Pakistan führt Kate und William in die nördliche Bergstadt Chitral, wo die beiden jeweils einen traditionellen Hut erhalten.
Auch das passende Gewand dazu darf natürlich nicht fehlen. Perfekt ausgestattet, geht es für die beiden ab zu einem Termin mit Dr. Furrikh Bashir.
Mit dem Gletscherexperten sprechen die beiden über die Auswirkungen des Klimawandels auf die Gletscherlandschaft Pakistans.
Anschließend erkundet das royale Paar die Landschaft in der Bergregion.
Mit einem Besuch beim Volk der Kalasha geht für Kate und William der Tag weiter. In der Hindukusch-Region leben etwa 3.800 Kalasha.
Kurzer gegenseitiger Check, um sicherstellen, dass auch alles richtig sitzt und dann ...
... geht es auch schon weiter im Programm mit der Vorführung eines traditionellen Tanzes.
Tag vier ihres Aufenthalts in Pakistan führt Herzogin Kate und Prinz William nach Lahore.
Wie bereits an den Tagen zuvor hat Kate für ihr Styling zu einem traditionellen Salwar Kamiz gegriffen, diesmal aus reich besticktem weißen Stoff. Dazu kombiniert sie nudefarbene Schuhe und Accessoires. Prinz William ist mit Stoffhose und locker aufgekrempeltem Hemd eher smart casual unterwegs.
Ihren ersten Stopp legen der Herzog und die Herzogin von Cambridge in einem SOS-Kinderdorf ein. Dort wird Waisenkindern ein Zuhause geboten.
Nach einer Vorlesestunde mit musikalischer Untermalung ...