Prinz William hatte einen Kinderberufswunsch wie du und ich. Keine royalen Allüren. Er wollte einfach nur seine Mama Diana beschützen. Für seinen Berufswunsch gab es sogar ein ausschlaggebendes Erlebnis.

Wie die "dailymail.co.uk" berichtet, wollte Prinz William als Kind Polizist werden. Ausschlaggebend war ein Treffen mit einem Motorrad-Polizisten. Mit seiner Mutter Diana unterhielt sich der kleine William damals mit dem Beamten und bekam dann auch noch eine Uniform im Kinderformat geschenkt. Das machte ihn zu einem sehr stolzen Prinzen.

Er wollte Mami beschützen

William und Kate besuchen mit ihrem Sohn eine Show der Royal Air Force.

Von da an stand für ihn fest, dass er Polizist werden will. Doch nicht nur wegen der schicken Uniform hatte William diesen Berufswunsch. Er wollte Polizist werden, "damit ich Mami beschützen kann." Ein schöner Gedanke des kleinen Prinzen, der umso trauriger erscheint, wenn man sich an den tragischen Tod seiner Mutter erinnert.

Als Prinzessin Diana bei einem Verkehrsunfall am 30. August 1997 stirbt, ist Prinz William 15 Jahre alt. Es ist dem Prinzen nicht gelungen seine Mami zu beschützen und bis heute trauert er um sie.

William ist zwar kein Polizist geworden, doch als Hubschrauberpilot geht er bei seinen Rettungseinsätzen einer ähnlichen Mission nach. An seinem Ziel, Menschen zu beschützen, hat sich also nichts geändert. Nur, dass es jetzt eben andere Menschen sind und nicht Mami. (mam)