Schreck für die Royals: Fast zeitgleich mit dem vereitelten Angriff auf einen Pariser Flughafen haben Prinz William und Herzogin Kate am Samstag Terror-Opfer in Frankreich besucht. Das Paar traf sich beim Invalidendom in der Hauptstadt mit Überlebenden der Terror-Anschläge von Bataclan und Nizza.

In der Konzerthalle Bataclan und an anderen Orten in Paris hatten IS-Extremisten im November 2015 etwa 130 Menschen getötet. In Nizza raste ein Attentäter wenige Monate später mit einem Lkw durch eine Menschenmenge; mehr als 80 Menschen starben.

William (34) und Kate (35) wollten vor ihrem Rückflug am Samstag noch ein Rugby-Spiel zwischen Frankreich und Wales anschauen. Am Abend zuvor gab es ein Gala-Dinner in der britischen Botschaft. Zu den rund 100 Gäste zählten Filmstars wie Kristin Scott Thomas und Jean Reno.  © dpa