Das Fürstentum Monaco hat allen Grund zum Jubeln: Fürstin Charlène von Monaco hat am Mittwochabend Zwillinge - ein Mädchen und einen Jungen - zur Welt gebracht. Das teilte der Fürstenpalast mit. Die Babys von Charlène und Albert II. sollen Gabriella und Jacques heißen.

Die Fürstin von Monaco hat am Mittwochabend ihre Zwillinge bekommen. Das Mädchen wurde um 17:04 Uhr geboren und soll Gabriella Thérèse Marie heißen, gab das Adelshaus bekannt. Der Junge kam um 17:06 Uhr zur Welt und erhält den Namen Jacques Honoré Rainier. Die Geburt fand im Prinzessin-Grace-Krankenhaus von Monaco statt. Die Fürstin und ihre Kinder sind nach Angaben des Palastes wohlauf.

Der kleine Jacques ist nach der Tradition des Fürstenhauses Kronprinz von Monaco, obwohl er nach seiner Schwester Gabriella geboren wurde. Er bekommt den Titel "Marquis des Baux", seine Schwester ist "Comtesse de Carladès".

Das Fürstenpaar hatte am 30. Mai mitgeteilt, dass es seinen ersten Nachwuchs erwartet. Danach war die Fürstin nur noch selten in der Öffentlichkeit aufgetreten. Die Fürstin war am 19. November auch nicht zu der traditionellen katholischen Messe am monegassischen Nationalfeiertag erschienen. Noch vor wenigen Wochen ging man in Monaco davon aus, dass die Zwillinge kurz vor Weihnachten das Licht der Welt erblicken würden. Die Geburt der Zwillinge wurde mit 42 Kanonenschüssen gefeiert und die Monegassen können sich über einen Feiertag freuen. Der Hof hatte auch angekündigt, dass die Monegassen an einem Tag ihre neuen prinzlichen Mitbürger nebst den stolzen Eltern auf dem Platz vor dem Fürstenpalast persönlich begrüßen zu können.

Änderung in der Thronfolge

Auf den Nachwuchs musste das Paar lange warten. Fast dreieinhalb Jahre nach der Hochzeit mit Albert ist Charlène nun erstmals Mutter geworden. Albert ist bereits Vater zweier unehelicher Kinder. Mit den ersten gemeinsamen Kindern des seit Juli 2011 verheirateten Paares ändert sich die Thronfolge im Herrscherhaus. Bisher würde der Chefsessel auf dem fürstlichen Felsen auf die Linie von Alberts Schwester Prinzessin Caroline von Hannover (57) und ihrem ältesten Sohn Andrea Casiraghi (30) übergehen. Die beiden unehelichen Kinder des Fürsten werden nach den monegassischen Regeln in der Thronfolge nicht berücksichtigt. Am 7. Januar 2015 sollen die Zwillinge übrigens dem Volk präsentiert werden. Dann werden wir die Kleinen das erste mal offiziell zu Gesicht bekommen. (kab/com/dpa)