Endlich ist klar, wann und wo Prinz Friso beigesetzt werden soll. Wie das niederländische Königshaus mitteilte, wird der verstorbene Prinz am kommenden Freitag, den 16. August, zu Grabe getragen.

Die Beisetzung werde nachmittags im engsten Kreis in Lage Vuursche (Gemeinde Baarn) stattfinden. Nach einem Gottesdienst in der Stulpkerk soll Friso auf dem benachbarten Friedhof seine letzte Ruhe finden. Eine öffentliche Gedenkveranstaltung wird es erst zu einem späteren Zeitpunkt geben - jedoch noch dieses Jahr.

Anders als die meisten Mitglieder der Königsfamilie wird Prinz Friso nicht in der Nieuwe Kerk in Delft bei Den Haag beigesetzt. Lage Vuursche liegt rund 30 Kilometer südöstlich von Amsterdam. Dort besitzt Prinzessin Beatrix ein Schloss, in dem sie ihren Ruhestand verbringen will.

Prinz Friso war am 12. August nach 18 Monaten im Koma im Alter von 44 Jahren überraschend gestorben. Er erlag den Komplikationen einer Hirnschädigung, die durch Sauerstoffmangel verursacht worden war. Friso war im Februar 2012 in Lech (Vorarlberg, Österreich) unter eine Lawine geraten und musste wiederbelebt werden. (ank)