Herzogin Kate erlaubt sich einen Scherz - auf Kosten von Prinz William. Bei einem Besuch der "Sydney Royal Easter Show" macht sie sich über die spärlichen Haare ihres Ehemannes lustig und empfiehlt ihm ein Alpaka-Toupet.

Wie du mir, so ich dir, dachte sich wohl Herzogin Kate. Jedenfalls konnte sich die 32-Jährige einen kleinen Seitenhieb auf die Problemzone ihres Ehemannes nicht verkneifen: sein lichtes Haupthaar. Das königliche Paar besuchte die "Royal Easter Show" in Sydney, wo ihnen der Farmer Lyn Crejan ein Büschel Alpaka-Wolle zeigte. Die Wolle des Kamels hat eine auffallend ähnliche Farbe wie die noch vorhandenen Haare von Prinz William.

Der britische Thronfolger interessierte sich für die Wolle. Daraufhin sagte ihm seine Frau Kate, er solle sich die Wolle auf den Kopf legen. "Sie sagte 'du brauchst es mehr als ich' und deutete auf seinen Kopf. Da hat er gelacht", erzählte Farmer Crejan später den Journalisten.

Der Scherz der Herzogin könnte aber auch eine Revanche für einen fiesen Kommentar von William sein. Der 31-Jährige hatte zuvor über ein knallgelbes Kleid von Kate gelästert. Sie sähe darin aus wie eine Banane.

Ein Alpaka-Toupet wäre zumindest ein ungewöhnliches Souvenir für das royale Paar, das derzeit Australien und Neuseeland bereist. Ihr Söhnchen George hat auf der Tour seine ersten großen öffentlichen Auftritte. Für ihren Ausflug in Sydney am Donnerstag gönnten ihm William und Kate jedoch eine Pause und ließen ihn bei einer Nanny.

Passend zu den Osterfeiertagen trug Kate übrigens ein Kleid, das von Kennern "Eierschalenfarben" angegeben wird. (com)