Fürst Albert II. und Charlène von Monaco haben Heiligabend mit ihren neugeborenen Zwillingen Gabriella und Jacques zu Hause im Palast verbracht. Am Mittwochnachmittag traf die frischgebackene Fürstenfamilie auf dem Felsen von Monaco ein und gab die Ankunft der Zwillinge im Fürstenpalast auf Facebook bekannt.

Das Fürstenhaus Monaco veröffentlichte an Heiligabend Bilder der Rückkehr von Albert II. und Charlène samt Kindern in heimischen Palast. Die frischgebackenen Eltern strahlen darauf müde aber glücklich in die Kamera. Die Zwillinge Gabriella und Jacques haben am Nachmittag das Krankenhaus Princesse Grace in Monaco verlassen und durften zum ersten Mal nach Hause.

Am Tag zuvor zeigte das Fürstenpaar auf Facebook erste Bilder der Zwillinge. Das Magazin "Paris Match" veröffentlichte - wie auch viele andere Medien - die Fotos der Eltern mit den Sprösslingen. Sie zeigen Gabriella und Jacques in hellrosa beziehungsweise zartblauem Strampler in den Armen ihrer Mutter. Dahinter ist der stolze Vater in einem rustikalen rotweißen Freizeithemd zu sehen. Auf einem anderen Foto hält Albert den Prinzen im Arm.

Der monegassische Fürst Albert II. sagte im Interview mit der Zeitschrift, dass er sich um mehr Zeit für seine Familie bemühen will. "Kinder zu haben, zumal Zwillinge, das ist ein außerordentliches, ein einzigartiges Abenteuer", sagte Albert. "Und für uns als Eltern ist es auch eine Mission", fügte er hinzu. Er und seine Frau wollten alles tun, "um sie (die Zwillinge) auf die schwierige Welt von heute und die Herausforderungen von morgen vorzubereiten".

Am 7. Januar will das Fürstenpaar die Babys offiziell der monegassischen Bevölkerung vorstellen. (jwo / dpa)

Wertvolle Tipps und News zu Weihnachten 2015