Fürstin Charlène von Monaco hat am Mittwoch Zwillinge zur Welt gebracht - wenn das kein Grund zum Feiern ist! Ganz Monaco war in Aufruhr, zahlreiche Glückwünsche aus aller Welt erreichten das Fürstenpaar. Kaum 24 Stunden nach der Geburt von Gabriella und Jacques wandte sich der stolze Papa Albert II. in einer Videobotschaft an sein Volk und bedankte sich für "dieses große Glück".

"Danken wir Gott für dieses große Glück", sagte Fürst Albert II. einen Tag nach der Geburt seiner Zwillinge in einer Videobotschaft, die auf der Plattform Youtube veröffentlicht wurde. "Ich möchte dieses Glück mit den Monegassen und im weiteren Sinne mit allen Bewohnern meines Landes teilen." Im Video ist dem frischgebackenen Vater sein Stolz anzusehen.

Jetzt warten die Monegassen auf den großen Moment, wenn ihnen der Nachwuchs von Albert und Charlène vom Balkon des Fürstenpalastes aus präsentiert wird. Der freie Tag extra dafür für alle, das war noch etwas, was man in dem feinen Staat der Millionäre wirklich zum Feiern brauchen konnte. Zuerst müssen sich die Menschen aber noch ordentlich in Geduld üben. Die Bevölkerung des Fürstentums ist aufgefordert, bis zum 7. Januar ihre Häuser mit den monegassischen Fahnen zu beflaggen. Geschenke will das Paar keine - es bittet stattdessen um Spenden, die es dann an ausgewählte gemeinnützige Vereine weiterreichen kann. (jwo / dpa)