Nun ist auch der stolze Opa da: Prinz Charles und seine Frau Camilla sind am Dienstagabend am St. Mary's Krankenhaus angekommen, um den Sohn von Kate und William zu besuchen.

Wenn die anderen Schwiegereltern das Baby schon gesehen haben, dann will ich es auch sehen. Das oder so ähnlich könnte sich Prinz Charles gedacht haben. Denn eigentlich war geplant, dass der Thronfolger erst am Mittwoch sein Enkelkind besuchen wird. Nun hat er sich es wohl anders überlegt.

Zusammen mit seiner Frau Camilla stieg er am Dienstagabend um 17:28 Uhr Ortzeit (18:28 Uhr MESZ) aus einem Auto mit Chauffeur, lächelte und winkte den wartenden Fotografen zu. Er schien auch ein wenig Mitleid mit ihnen gehabt zu haben: "Habt ihr lange warten müssen?", rief Prinz Charles der wartenden Horde zu.

Sie statteten den frisch gebackenen Eltern und dem "Royal Baby" einen kurzen 20-minütigen Besuch ab. Als Charles und Camilla das Krankenhaus wieder verließen, jubelten die Menschenmassen.

Charles zeigte sich hocherfreut über seinen ersten Enkel. Es sehe "absolut fabelhaft" aus und dazu noch dem Großvater so ähnlich, scherzte Prinz Charles. Camilla strahlte ebenso bis über beide Ohren.

Zu einem Treffen mit Opa und Oma Middleton kam es nicht. Charles und Camilla haben sie um etwa eine Stunde und zwanzig Minuten verpasst.