Prinz Carl Philip und Sofia von Schweden: So schön bodenständig

Kommentare1

Prinz Carl Philip und Sofia von Schweden feiern am 13. Juni ihren vierten Hochzeitstag. Immer wieder zeigen sich die beiden in der Öffentlichkeit, feiern Feste und suchen die Nähe zum Volk. Ein Rückblick auf eine fast ganz normale Ehe. © spot on news

Sie eine Bürgerliche, die sich mit Gastro- und Modeljobs über Wasser hält, er der Sohn des schwedischen Königs. Obwohl die Leben von Sofia Hellqvist und Prinz Carl Philip von Schweden wohl kaum unterschiedlicher hätten sein können, haben sich die beiden dennoch gefunden. Im Jahr 2010 bestätigt der schwedische Königshof, dass die beiden ein Paar sind, 2014 folgt die Verlobung…
… und am 13. Juni 2015 wird schließlich in der Schlosskirche zu Stockholm Hochzeit gefeiert. Aus der geborenen Sofia Hellqvist wird Prinzessin Sofia von Schweden, Herzogin von Värmland. Zu den Feierlichkeiten kommen Adelige aus der ganzen Welt: Neben Königin Margrethe von Dänemark erscheint auch Prinz Edward aus Großbritannien sowie das norwegische Kronprinzenpaar Haakon und Mette-Marit.
Gekrönt wird die Liebe des Paares erstmals am 19. April 2016. Der gemeinsame Sohn Prinz Alexander erblickt das Licht der Welt. Getauft wird der kleine schwedische Royal am 9. September im Kreis von zahlreichen Familienmitgliedern. Wie seine Cousinen Prinzessin Estelle und Prinzessin Leonore vor ihm erhält auch er zu diesem Anlass ein ganz besonderes Geschenk: Auf der Insel Öland wird ein Weg nach ihm benannt.
Seit jeher ziehen Prinz Carl Philip und Sofia von Schweden an einem Strang. Sie verfolgen gemeinsame Projekte und machen sich unter anderem gegen Mobbing stark. So besuchen sie im Mai 2017 das World Anti-Bullying Forum in Stockholm und sprechen sich auf der Bühne für ein offenes Miteinander aus. "Eine Gemeinschaft, in der Kinder und Jugendliche das Gefühl haben, wirklich sie selbst sein zu können", so der Royal in seiner Rede.
Im Laufe ihrer Ehe erleben die beiden aber auch schwierige Zeiten. Im Juni 2017 stirbt Alice Victoria Trolle-Wachtmeister. 45 Jahre lang war sie Bedienstete im schwedischen Königshaus, hat Geburten, Hochzeiten und sonstige Feste miterlebt. Im Juli nehmen Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia Abschied von der langjährigen Angestellten mit der guten Seele.
Einen Grund zum Feiern hat das royale Paar am 31. August 2017. Ihr zweiter Sohn, Prinz Gabriel, macht das Familienglück perfekt. Zur Taufe Anfang Dezember wirft sich die frisch gebackene Zweifach-Mama in traditionsreiche Schale – und den Neugeborenen gleich mit. Er wird zur Feier des Tages in ein Taufkleid gehüllt, das vor ihm bereits sein Bruder, sein Vater sowie Tanten und weitere Vorfahren getragen haben.
Die schwedischen Royals sind ein echtes Vorzeigepaar. Nicht einmal vier Monate nach der Geburt ihres zweiten Sohnes zeigt sich Sofia von Schweden an der Seite ihres Mannes bei der Nobelpreisverleihung im Königspalast. Von Babypfunden ist im Dezember 2017 keine Spur. Ob das wohl an dem großen Sportinteresse des einstigen Models liegt?
Das Schöne an dem royalen Paar ist, dass es das Rampenlicht nicht scheut. Hin und wieder zeigen sich die beiden auf dem roten Teppich. So auch im Januar 2018, als sie die Swedish Sports Gala in Stockholm besuchen. Ein gemeinsamer Abend ohne die Kinder. Ein wenig arbeiten muss Prinz Carl Philip aber dennoch: Er ist Redner und überreicht den Jerry-Preis an Pferdesportler Peder Fredricson.
Apropos Sport: Im Februar 2018 – also nur ein halbes Jahr nach der Geburt von Sohnemann Gabriel - nimmt Sofia von Schweden am Tjejvasan teil, einem Skilanglauf für Frauen. Die 30 Kilometer lange Strecke absolviert sie in drei Stunden und 31 Minuten. Ehemann Prinz Carl Philip passt derweil am Streckenrand auf die Kinder auf.
Man geht mit der Zeit – auch im schwedischen Königshaus. Seit Mai 2018 betreiben Prinz Carl Philip und Sofia von Schweden ihren eigenen Instagram-Account namens "Prinsparet" ("Königspaar"). Neben Bildern von offiziellen Auftritten können Fans des Paares dort auch private Schnappschüsse finden: vom Mutter- oder Vatertag, dem Valentinstag oder gar dem Weihnachtsfest.
Wie gerne Prinz Carl Philip und Sofia von Schweden ihr royales Leben mit den Einwohnern Schwedens teilen, zeigt sich stets am Nationalfeiertag (6. Juni). Sie öffnen Jahr für Jahr die Tore zum Königshaus und feiern gemeinsam mit der Bevölkerung. Weitere Mitglieder der Familie wie Königin Silvia und König Carl Gustaf sowie Kronprinzessin Victoria samt Mann und Kindern stoßen zu diesem Anlass in der Regel ebenfalls dazu.
So wie Prinz Carl Philip und Sofia von Schweden schon am Anfang ihrer Ehe gemeinsame Projekte verfolgt haben, ziehen sie auch bei einem ihrer jüngsten an einem Strang. Die beiden haben mit der Stiftung "Bris" einen Eltern-Ratgeber geschrieben und an alle schwedischen Haushalte geschickt. Das "Handbuch für Netzeltern" thematisiert vor allem den richtigen Umgang mit dem Internet.