Das Herzogtum Luxemburg freut sich über Familienzuwachs: Prinz Félix und seine Frau Claire sind in der Nacht zum zweiten Mal Eltern geworden.

Das zweite Kind von Prinz Félix von Luxemburg und seiner Frau Prinzessin Claire kam in der Nacht auf Montag um 3:59 Uhr in Genf zur Welt.

Das gab der Palast in einer offiziellen Mitteilung bekannt. "Die junge Mutter und ihr Sohn erfreuen sich bester Gesundheit", hieß es darin. Der 32 Jahre alte Prinz stand seiner Frau während der Geburt zur Seite.

Ein kleiner Bruder für Prinzessin Amalia

Im September 2013 gaben sich Félix, zweitältester Sohn von Großherzog Henri, und die gebürtige Hessin Claire Lademacher das Jawort.

Nicht einmal ein Jahr später, am 15. Juni 2014, krönte die kleine Prinzessin Amalia das Glück des royalen Paares, das seit der Hochzeit in der Provence lebt.

Der neugeborene Prinz nimmt in der Thronfolge nun Platz vier hinter seiner großen Schwester Amalia ein. Erst 2011 ließ der amtierende Großherzog Henri die Thronfolge in Luxemburg ändern.

Seitdem steht der Thron im Hause Nassau-Luxemburg dem Erstgeborenen zu, unabhängig vom Geschlecht. Vor der Neuregelung wurden männliche Nachkommen in der Thronfolge bevorzugt. (jwo)