1 7
Auch das mächtigste nördliche Königreich Redanien buhlt um Cirilla. Dafür benutzt Zauberin Philippa Ciris musikalischen Freund Rittersporn. Der Barde soll Geralt und Ciri davon überzeugen, dass Redanien der sicherste Ort für die Prinzessin ist.
2 7
Unterdessen gelingt es Yennefer, die Bruderschaft davon zu überzeugen, eine Versammlung auf der Insel Thanedd einzuberufen. Damit soll die Solidarität zwischen den Zauberern und den Nördlichen Königreichen gefördert werden und eine Einheit gegen die drohende Gefahr aus Nilfgaard entstehen.
3 7
Obwohl Stregobors Verachtung für Elfen und seine Vorliebe für Täuschungen zunächst alle in die Irre führen, ist er weder der Drahtzieher hinter den schrecklichen Experimenten an Aretuzas Novizinnen noch derjenige, der Rience auf Ciri angesetzt hat. Nach den Festlichkeiten kommen sie der wahren Identität des Übeltäters auf die Spur – Zauberer Vilgefortz.
4 7
In der fünften Folge ist Ciri nicht aufgetaucht. Zuletzt hat man sie in einer magisch gesicherten Hütte gesehen, in der sie friedlich schlief und von Rittersporn bewacht wurde. Der wiederum hat die Hütte verlassen und sich auf ein Techtelmechtel mit Prinz Radovid eingelassen.
Anzeige
5 7
Mit dem Ende der dritten Staffel endet Henry Cavills Zeit als Geralt von Riva. In der vierten Staffel soll Liam Hemsworth die Rolle des Hexers übernehmen. Eines ist sicher: Im Finale erwartet die Zuschauer eine große Schlacht gegen Zauberer Vilgefortz. Ob die Bedrohung aus Nilfgaard oder die Wilde Jagd noch thematisiert wird, bleibt abzuwarten.
6 7
An Fantasy-Elementen mangelt es in "The Witcher" auch nicht. Eine Episode erzählt von einem Abenteuer mit Zwergen und einem Drachen, eine weitere von einem Dschinn, der Rittersporn schwer verletzt. Geralt sucht daraufhin Hilfe bei Yennefer – es ist der Beginn einer komplizierten Liebesgeschichte.
7 7
Mit gebrochenem Herzen machen sich Geralt und Ciri auf in Richtung Kaer Morhen, dem Zufluchtsort der Hexer der Wolfschule, der Geralt angehört. Dabei machen sie noch einen Zwischenstopp bei Geralts altem Freund Nivellen.