• Nach dem Ohrfeigen-Skandal ihres Mannes hat sich Jada Pinkett Smith nun zu dem Vorfall geäußert.
  • Die Schauspielerin postete auf Instagram ein Bild mit den Worten: "Dies ist eine Zeit der Heilung, und ich bin bereit dafür."
  • Eine weitere Erklärung gab sie nicht ab.

Jada Pinkett Smith hat sich nach dem Oscar-Eklat ihres Ehemanns Will Smith öffentlich geäußert. Die 50-Jährige teilte am Dienstag (Ortszeit) auf Instagram ein Bild mit dem Schriftzug: "Dies ist eine Zeit der Heilung, und ich bin bereit dafür." Eine weitere Erklärung gab sie nicht ab.

Zuvor hatte sich Will Smith bereits auf seinem Instagram-Profil für seinen Ausfall bei der Oscar-Gala entschuldigt, bei der er Komiker Chris Rock geohrfeigt hatte.

Veranstalter wollen mögliche Konsequenzen gegen Will Smith prüfen

Rock hatte bei der Show am Sonntagabend auf der Bühne einen Witz über Jadas kahlgeschorenen Kopf gemacht. Die Schauspielerin verdrehte dabei die Augen. In der Vergangenheit hatte sie schon öfters über ihren krankheitsbedingten Haarausfall gesprochen.

Die Veranstalter der Oscars verurteilten Smiths Handlungen und kündigten an, mögliche Konsequenzen zu prüfen.

Lesen Sie hier: Motsi Mabuse: Oscar-Eklat war Schande - "Darstellung von Missbrauch"

Bildergalerie starten

Oscars 2022: Die besten Momente der Oscar-Geschichte

In diesem Jahr wurden die Academy Awards zum 94. Mal verliehen - und sorgten mit einem waschechten Skandal für reichlich Gesprächsstoff. Will Smiths Ohrfeige für Chris Rock ragt aus der Reihe an Skandalen, Skandälchen und bemerkenswerten Momenten der Oscar-Verleihung heraus.


  © dpa