• 156 Paar gestohlene Socken, ein gerissener Meniskus, grüne Unterwäsche und ein sportliches Wiedersehen nach 25 Jahren:
  • Der Filmdreh zu "The Batman" hielt für die Hauptdarsteller Robert Pattinson, Zoe Kravitz, Paul Dano und Jeffrey Wright einige besondere Momente bereit.
  • Am 3. März 2022 feiert der Film Premiere.

Mehr Kino-News finden Sie hier

Schauspieler Robert Pattinson hat am Filmset von "The Batman" ungewöhnliche Souvenirs mitgehen lassen. "Rob hat Socken mitgenommen", verriet Schauspiel-Kollegin Zoe Kravitz bei einer virtuellen Pressekonferenz vor Medienvertretern kurz vor der Filmpremiere.

"Ich habe viele davon", gab Pattinson zu. "Sie haben mir gesagt, ich soll aufhören, sie zu stehlen", so der 35-jährige Hauptdarsteller weiter. "Nach dem 156-Tage-Dreh haben sie mich dann gefragt: 'Du hast jetzt 156 Paar Socken. Was zur Hölle machst du damit?' Ich meinte nur: 'Ihr wollt es nicht wissen'."

"The Batman": Jeffrey Wright gewinnt eine Wette

Auch Jeffrey Wright eröffnete, dass er etwas vom Set bekommen habe, nachdem ein Regieassistent gegen ihn eine Wette verloren hatte. "Es war so ein Arsenal-Tottenham-Ding. Ich bin ein Arsenal-Fan und er hat verloren. Er schuldet mir etwas", sagte Wright. Er wolle die Geschichte aber lieber privat halten und den Verlierer nicht weiter in Verlegenheit bringen.

Allerdings hat Wright, der in "The Batman" den Commissioner James Gordon spielt, auch eine schmerzhafte Erfahrung während des Drehs machen müssen. "Ich habe mir den Meniskus gerissen", sagte der 56-Jährige. "Ich erinnere mich daran, dass ich in den letzten Wochen humpelte und dabei verrückt wurde."

Auch Zoe Kravitz hat sich während der Dreharbeiten verletzt. Sie sei in ihrer Wohnung nach einem Drehtag die Treppe hinuntergefallen, weil sie "so erschöpft" gewesen sei. "Die Narbe habe ich immer noch auf meinem Rücken", so die "Catwoman"-Darstellerin.

Lieutenant James Gordon (Jeffrey Wright) und Batman (Robert Pattinson).

Paul Dano trägt grüne Unterwäsche

Paul Dano hingegen trug zwar keine physischen Blessuren davon, dafür verriet er, dass sein Verhältnis zu dem Lied "Ave Maria" nachhaltig gestört sei. "Ich habe zum ersten Mal nach dem Filmdreh das Lied bei einem Gottesdienst gehört und ich sollte wirklich nicht darüber nachdenken, was dabei in meinem Gehirn vorging." Das Lied ist das musikalische Hauptthema für den von Dano verkörperten "Riddler", den Gegenspieler von Batman.

Anders als in den vorherigen "Batman"-Filmen trägt der "Riddler" in dem neuen Streifen keinen charaktertypischen grünen Anzug oder Hut – worüber sich auch Dano enttäuscht zeigte. "Ich habe mir stattdessen grüne Unterwäsche machen lassen. Eine unbewusste, unsichtbare Hommage an die Figur", erzählte der 37-Jährige.

Paul Dano spielt den Riddler in "The Batman".

Zoe Kravitz trifft ihren Taekwondo-Lehrer nach 25 Jahren wieder

Das sind allerdings nicht die einzigen kuriosen Geschichten, die die Schauspieler vom Filmdreh zu erzählen hatten. So verriet Zoe Kravitz unter anderem, dass sie am Set nach knapp 25 Jahren ihren Taekwondo-Lehrer Robert Alonzo wieder getroffen habe: "Als ich meine Rolle bekam, rief mich Matt [Reeves, Anm. d. Red.] an und sagte: 'Ich denke, du kennst deinen Stunt-Choreografen. Er hat dich in Taekwondo unterrichtet.' Es war sehr surreal und verrückt. Ich war damals acht Jahre alt."

Von Alonzo selbst schwärmte die 35-Jährige in den höchsten Tönen. "Wir hatten einen unglaublichen Stunt-Choreografen. Er hat sehr darauf geachtet, wer die Personen sind und wo sie emotional waren. Er hat interessante Wege gefunden, genau das in die Stunts einzubauen."

Kravitz selbst habe zur Vorbereitung jede Menge Katzenvideos geschaut. "Ich liebe das Mysteriöse in ihren Bewegungen, ihre Geschmeidigkeit, Eleganz und Selbstsicherheit."

Catwoman (Zoe Kravitz) und Batman (Robert Pattinson)

"The Batman" feiert am 3. März 2022 Premiere

"The Batman" von Regisseur Matt Reeves erscheint am 3. März 2022 in den deutschen Kinos, in den USA einen Tag später. Durch Regie- und Schauspielerwechsel sowie Corona hatte sich die Produktion des Filmes etwa fünf Jahre lang hingezogen.

Lesen Sie auch: Robert Pattinson: Sein Batman ist von Kurt Cobain inspiriert

"The Batman": So düster ist Pattinson im neuen, atemberaubenden Trailer

Robert Pattinson spielt einen noch jungen, risikofreudigen "dunklen Ritter". Düster und brutal wie nie zuvor macht er Jagd auf den mörderischen Riddler.