• Er sei "am tiefsten Punkt meines Lebens angekommen", teilt Gamer MontanaBlack via Twitter mit.
  • In seinem Posting kündigt der Streamer eine Auszeit an.

Mehr Gaming-News finden Sie hier

Der Videospiel-Streamer MontanaBlack hat eine Auszeit von seiner Internet-Präsenz angekündigt. "Aktuell bin ich wohl am tiefsten Punkt meines Lebens angekommen, körperlich und mental", schrieb der 33-Jährige am Samstagabend auf Twitter.

Es seien "einige Sachen passiert, außerhalb des Internets". MontanaBlack, der mit bürgerlichem Namen Marcel Eris heißt, stammt aus Buxtehude und ist einer der erfolgreichsten Streamer in Deutschland.

MontanaBlack: Rückkehr ungewiss

Momentan wisse er noch nicht, wann oder wie er zurückkomme, schrieb er. Auch sein Podcast "Chatgeflüster" mit dem Streamer Simon Unge soll zunächst pausieren. Es werde keine neue Podcast-Folge geben, "bis es wieder besser ist", teilte Unge auf Twitter mit.

Zuvor hatte MontanaBlack bereits mehrere Tage lang keine neuen Videos auf der Plattform Twitch veröffentlicht. Dort spielt er sonst Videospiele live vor Publikum. (dpa/ank)

Hilfsangebote für verschiedene Krisensituationen im Überblick finden Sie hier.