Mehrmals wurde der Kinostart bereits verschoben - als sicher kann im Moment wohl nur eine Tatsache gelten: Das 25. Abenteuer des Super-Agenten wird unwiderruflich der letzte Auftritt von Daniel Craig als James Bond sein.

Zuletzt war der 12. November 2020 als Starttermin für "James Bond 007: Keine Zeit zu sterben" gesetzt. Doch dieses Datum hat keine Gültigkeit mehr. Aktuell ist der Start für den 31. März 2021 geplant; in den USA der 2. April.

Was auch fest steht, ist die Riege der namhaften Schauspieler, die im kommenden Agenten-Abenteuer einen Part übernehmen. Als Bonds fieser Gegenspieler Safin wurde Oscar-Preisträger Rami Malek engagiert.

Mit dabei sind außerdem erneut Léa Seydoux als Madeleine Swann, Naomie Harris als Eve Moneypenny, Ben Whishaw als Q sowie Ralph Fiennes als "M".

Christoph Waltz kehrt als legendärer Bösewicht Ernst Stavro Blofeld zurück. Mit Lashana Lynch als Nomi bekommt Bond knallharte Konkurrenz aus dem eigenen Haus; Ana de Armas ist als Agent Paloma zusehen.

Der Titelsong "No Time to Die" wird von Billie Eilish gesungen. Regie führte Cary Joji Fukunaga.