Oscar-Preisträger Jamie Foxx (50, "Ray") will sich in eine düstere Figur verwandeln.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Der Schauspieler Jamie Foxx soll die Hauptrolle in der geplanten Comic-Verfilmung "Spawn" übernehmen, wie die US-Branchenblätter "Hollywood Reporter" und "Variety" am Dienstag berichteten.

Spawn alias Al Simmons ist ein Agent, der von seinem Arbeitgeber ermordet wird. In der Hölle handelt er einen Deal aus, mit besonderen Kräften auf die Erde zurückzukehren, um sich an den Mördern zu rächen.

Kultfigur von Todd McFarlane

Erfinder der brutalen, entstellten Figur ist der Comiczeichner Todd McFarlane (57), der mit "Spawn" sein Spielfilmdebüt geben will. Als Produzent holt er Jason Blum an Bord, der mit der "Paranormal Activity"-Reihe und dem Horror-Thriller "Get Out" Erfolg hatte.

Foxx ("Django Unchained", "Baby Driver") spielt damit zum zweiten Mal einen Comic-Bösewicht.

In der Marvel-Comicverfilmung "The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro" (2014) verwandelte er sich in die Killermaschine Electro.  © dpa

Superhelden-Friends: Darsteller haben jetzt Avengers-Tattoos

Ihre Zusammenarbeit geht wortwörtlich unter die Haut! Der Hollywood-Megahit "Avengers: Infinity War" feierte vor wenigen Wochen Weltpremiere: Allein am ersten Wochenende spielte das Marvel-Superhelden-Spektakel rund 520 Millionen Euro ein. Doch nicht nur finanziell läuft es super für die Macher und Stars des Streifens! Auch hinter den Kulissen sind Robert Downey Jr, Chris Evans, Scarlett Johansson, Mark Ruffalo, Chris Hemsworth und Jeremy Renner richtig dicke miteinander. Jetzt der absolute Freundschaftsbeweis: Jeder von ihnen trägt das gleiche "Avenger"-Tattoo!
Teaserbild: © Richard Shotwell/Invision/AP/dpa