Derzeit sollen bereits einige Spoiler zu "Avengers: Endgame" im Netz die Runde machen. Die Regisseure Joe und Anthony Russo haben jetzt mit einem eindringlichen Appell an die Fans reagiert.

Mehr Star-News lesen Sie hier

Marvel-Fans können den Filmstart von "Avengers: Endgame" kaum noch abwarten. Auch wenn die Superhelden-Anhänger das Finale hierzulande bereits am 24. April sehen können, sollen derzeit einige Spoiler im Netz kursieren.

Die Regisseure Joe und Anthony Russo haben sich nun mit einem Appell via Instagram und Twitter an die Öffentlichkeit gewandt. Mit dem Hashtag #Don’tSpoilTheEndgame fordern sie "die großartigsten Fans der Welt" dazu auf, vorab keine Handlungsstränge des Streifens zu verraten.

In dem offenen Brief der Russo-Brüder heißt es außerdem: "Das ist es. Das ist das Ende. Das Ende eines beispiellosen Erzählmosaiks, das elf Jahre und elf Franchises umfasst." Sie hätten in den letzten drei Jahren hart gearbeitet, mit dem Ziel, "die Infinity-Saga zu einem überraschenden und emotional kraftvollen Abschluss" zu bringen.

"Verderben Sie es bitte nicht"

"Wenn Sie Endgame in den nächsten Wochen sehen, verderben Sie es bitte nicht für andere (…)", appellieren sie am Ende des Schreibens. Als Abschluss folgt der "Avengers: Infitiy War"-Hashtag #Thanosdemandsyoursilence: "Denkt daran, Thanos fordert immer noch euer Schweigen."

Auf Twitter hat der Post bereits über 160.000 Likes und 79.000 Retweets erreicht. Auf Instagram gibt es schon mehr als 414.000 Likes. "Avengers"-Stars wie Chris Hemsworth alias Thor und Mark Ruffalo alias Hulk haben die Aufforderung der Regisseure ebenfalls auf ihren Profilen gepostet. (eee)  © spot on news