Mit "Avengers: Endgame" ist den Marvel Studios offenbar ein echter Geniestreich gelungen. Der Film rund um Thor, Iron Man und Co. bricht einen Rekord nach dem nächsten.

Mehr News aus dem Marvel Cinematic Universe finden Sie hier

Ende Juli hat der Marvel-Streifen "Avengers: Endgame" einen Triumph gefeiert: Er ist an James Camerons "Avatar – Aufbruch nach Pandora" vorbeigezogen und gilt seither als Film mit dem höchsten Einspielergebnis. Doch es kommt für die Macher noch besser.

Rekordjagd geht weiter

Seit dem 28. August 2019 hat "Avengers: Endgame" einen weiteren Rekordtitel inne: Mit 335.400 Downloads ist es dem Finale der Superhelden-Filmreihe gelungen, die meisten digitalen Download-Verkäufe in der ersten Woche zu erzielen.

Das Queen-Biopic "Bohemian Rhapsody" wird somit auf Rang zwei verdrängt. Dieses wurde im Februar dieses Jahres 265.000 Mal in der ersten Woche heruntergeladen.

Platz drei belegt der "Avengers"-Vorgängerstreifen "Infinity War" mit 253.000 digitalen Download-Verkäufen.

Clevere Marvel-Taktik?

Wie die BBC mutmaßt, lasse sich die hohe Nachfrage an Downloads vor allem damit erklären, dass "Avengers: Endgame" bislang noch nicht auf DVD und Blu-ray erschienen ist. Diese sind erst ab dem 5. September erhältlich. (cos)  © spot on news

Das ist der Superhelden-Showdown

Nach dem verheerenden Fingerschnipp von Thanos (Josh Brolin) müssen sich die verbliebenen Avengers neu formieren. Doch bemerkenswert am neuen Trailer zu "Avengers: Endgame" sind nicht nur die neuen Outfits: Actionreicher und emotionaler hat man die Marvel-Helden nie gesehen. Das große Finale läuft seit dem 25. April in den Kinos.