Seit ihrem romantischen gemeinsamen Auftritt bei der 91. Oscar-Verleihung fragen sich viele: Läuft da etwa was bei Bradley Cooper und Lady Gaga? Jetzt hat sich die Musikerin sehr deutlich dazu geäußert.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Es war der Gänsehaut-Moment der diesjährigen Oscar-Verleihung: Bradley Cooper und Lady Gaga performten gemeinsam den Titelsong "Shallow" ihres Films "A Star is Born", für den die Sängerin auch den Oscar gewann.

Besonders der Moment, als sich Cooper zu seiner Kollegin ans Klavier setzte, war für viele Zuschauer eindeutig: Die Sängerin blickte ihren Co-Star mit schmachtenden Blicken an, es knisterte spürbar.

Prompt machten Affärengerüchte die Runde. Schließlich löste Lady Gaga erst vor Kurzem ihre Verlobung mit Christian Carino. Bradley Cooper ist aber eigentlich mit Model Irina Shayk liiert, die beiden haben eine Tochter.

Lady Gaga spricht bei Jimmy Kimmel Klartext

In seiner Show sprach Jimmy Kimmel die frischgebackene Oscar-Preisträgerin direkt darauf an. "Du hattest so eine Verbindung mit Bradley, dass die Leute sofort - und das ist als Kompliment gemeint - angenommen haben, dass ihr verliebt sein müsst."

Lady Gaga reagierte mit einem theatralischen Augenrollen und holte zuerst gegen die sozialen Medien aus. Tausende User hatten den innigen Auftritt auf Twitter, Facebook oder Instagram kommentiert. "Social Media ist die Toilette des Internet", schimpfte sie.

Im Anschluss erklärte sie: "Ja, die Leute haben Liebe gesehen. Aber stellt euch vor, genau das wollten wir euch auch sehen lassen", sagte Lady Gaga. Die ganze Woche habe man an der Performance zu dem Liebeslied gearbeitet: "Ich bin eine Künstlerin. Ich nehme an, wir haben einen guten Job gemacht. Wir haben euch reingelegt." (jkl)  © spot on news

Bildergalerie starten

Oscars 2019: Lady Gaga und Bradley Cooper sorgen mit "Shallow" für Gänsehaut

Als Lady Gaga und Bradley Cooper ihren Song "Shallow" gemeinsam performen, knistert es auf der Bühne gewaltig. Das war der schönste Moment der Oscars 2019.