Die Oscars 2017 endeten im Chaos: "La La Land" wurde als bester Film verkündet - hatte aber gar nicht gewonnen. Der Live-Blog zum Nachlesen.

Oscars 2017: Gewinner, News, Fotos und Videos

06:16 Uhr: Noch einmal: "Moonlight" ist der beste Film des Jahres

Ein solches Chaos haben die Oscars wohl noch nie erlebt. Zum Abschluss die riesige Panne: "Moonlight" ist der Film des Jahres - und nicht etwa "La La Land".

Presenter Warren Beatty hatte zunächst "La La Land" als besten Film vorgestellt. Dabei handelt es sich offenbar nicht um einen Scherz, sondern tatsächlich um ein Versehen: Beatty hat offenbar einen falschen Umschlag bekommen.

Moderator Jimmy Kimmel war angesichts dieser Riesen-Panne außer sich: "Leute, wie kann das bitte passieren?" Das fragen sich Millionen von Oscar-Fans auch.

06:13 Uhr: Was für ein Chaos - "La La Land" ist NICHT bester Film

Nicht zu glauben, was hier passierte. Es wurde ernsthaft der falsche Streifen als bester Film des Jahres genannt. Der Sieger heißt "Moonlight".

06:09 Uhr: And the Oscar goes to - "La La Land"

"La La Land" gewinnt den Oscar für den besten Film des Jahres.

Bildergalerie starten

Oscars 2017: Die hässlichsten Kleider der Stars von 2000 bis heute

Auch Stars haben nicht immer guten Modegeschmack. Wir zeigen Ihnen die Horror-Outfits der Oscars seit Beginn des Jahrtausends.

05:59 Uhr: Emma Stone gewinnt - und ist gerührt

Die Schauspielerin Emma Stone ist die beste Hauptdarstellerin des Jahres. Gerührt bedankt sie sich bei allen Beteiligten. Verhindert aber erfolgreich den großen Weinkrampf.

05:51 Uhr: Casey Affleck ist der beste Hauptdarsteller

Ben Affleck weint beinahe. Sein kleiner Bruder Casey auch. Er ist bester Hauptdarsteller. Wer "Manchester by the Sea" gesehen hat, weiß, dass der richtige Schauspieler gewonnen hat. Herzlichen Glückwunsch!

05:40 Uhr: Die heiße Phase beginnt

"La La Land" räumt in Person von Damien Chazelle den Oscar für die beste Regie ab. Nun beginnt die heiße Phase - die besten Hauptdarsteller werden gesucht. Aufwachen!

04:50 Uhr: Ein Tweet an Donald Trump

Jimmy Kimmel ist enttäuscht, dass Donald Trump noch nichts getwittert hat. Also fragt er beim US-Präsidenten nach, was los sei - und schickte ihm live in der Sendung eine Nachricht:

30.000 Retweets machte der Beitrag - in den ersten 60 Sekunden nach dem Versand.

03:59 Uhr: "Toni Erdmann" geht leer aus

Die deutsch-österreichische Koproduktion wird nicht als bester fremdsprachiger Preis ausgezeichnet. Geehrt wird "The Salesman". Regisseur Asghar Farhadi kann den Preis nicht selbst entgegennehmen - der Iraner verzichtete auf eine Reise nach Hollywood aufgrund der Einreisebestimmungen von Donald Trump.

03:44 Uhr: Die beste Nebendarstellerin ist Viola Davis

Es dürfte ein knappes Rennen gewesen sein, doch die Favoritin setzt sich durch: Viola Davis wird für "Fences" als beste Nebendarstellerin geehrt.

03:37 Uhr: "La La Land" wird keinen Rekord feiern

Nach drei verpassten Oscars ist schon jetzt klar, dass "La La Land" keinen neuen Rekord feiern wird. "Titanic" und "Ben Hur" kann das Musical nicht mehr überholen.

03:27 Uhr: Es regnet Süßigkeiten

Wie macht man Weltstars, die alles haben und nichts brauchen, noch immer glücklich? Wir wissen es jetzt: Mit Süßigkeiten. Jimmy Kimmel lässt - im wörtlichen Sinne - ein paar Leckereien von der Decke fallen. Und die Promis grinsen überglücklich.

03:21 Uhr: Wir sind verliebt in Sunny Pawar

Was auch immer heute noch bei den Oscars passiert: Der süßeste Star des Abends ist bereits gefunden. Sunny Pawar verzauberte mit seinem zauberhaften Auftritt die Zuschauer:

02:49 Uhr: Mahershala Ali ist der erste strahlende Sieger

Er war der große Favorit - und hat bei seiner Dankesrede Tränen in den Augen: Mahershala Ali wird als bester Nebendarsteller ausgezeichnet - für seine herausragende Performance im Film "Moonlight".

02:38 Uhr: Jimmy Kimmel eröffnet die Show - und stichelt

Moderator Jimmy Kimmel betritt die Bühne - und macht Witze über die ganze Welt, die die USA im Moment hasst. Eine erste Anspielung auf Donald Trump. Richtig kräftig teilt er dann gegen seinen "Erzfeind" aus: "Als ich Matt Damon zum ersten Mal getroffen habe, war ich der Fette von uns beiden." Die Hassliebe zwischen Damon und Kimmel ist legendär - und oft Bestandteil in Kimmels TV-Show.

02:30 Uhr: Bühnen-Einsturz kurz vor der Show

Wenige Stunden vor der Oscar-Verleihung sind Teile der Bühne im Dolby Theater eingestürzt. Das berichtet das US-Klatschportal "tmz.com". Das Ganze soll sich um 11:30 Uhr Ortszeit während der Proben zugetragen haben. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und inzwischen soll die marode Bühne wieder repariert sein. Die Show kann also wie geplant starten. Die Verantwortlichen der Academy Awards dürfte dieser Zwischenfall allerdings in helle Aufregung versetzt haben.

02:24 Uhr: Es geht endlich los!

Dwayne "The Rock" Johnson gibt noch ein Interview und spricht über den Baywatch-Film. Der wird keinen Oscar gewinnen. Da legen wir uns fest. Damit gehen drei Stunden Vorberichterstattung so langsam zu Ende. Und der offizielle Teil beginnt.

01:41 Uhr: Blaue Schleifen auf dem roten Teppich

Für die Oscars haben sich die Stars wie gewohnt in Schale geworfen - doch eine Sache ist anders als sonst: An mehreren der glamourösen Roben und schicken Smokings finden sich kleine blaue Schleife. Sie sind ein politisches Statement: Die Schleifen stehen für Meinungsfreiheit und gegen Kontrolle und Zensur im Internet. Initiiert wurde die Aktion von der amerikanische Bürgerrechtsunion ACLU, die damit gegen Donald Trumps Einreiseverbot und Einschränkungen der Pressefreiheit demonstriert. Gesichtet wurde das blaue Schleifchen unter anderem bei Ruth Negga (Bild), nominiert als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in "Loving".

01:14 Uhr: Viggo Mortensen mag Borussia Mönchengladbach

Gätjen spricht mit Viggo Mortensen. Fragt natürlich, ob er was zu Deutschland zu sagen hat. Gehört ja dazu. Auch wenn es oft nervt. Doch dann packt Mortensen aus. Er mag Fußball - und drückt Borussia Mönchengladbach die Daumen. Wieder was gelernt.

00:52 Uhr: Bei Geppert kribbelt es - bei Michalsky nicht

"Bei uns beginnt es zu kribbeln", sagt ProSieben-Moderatorin Viviane Geppert, die übrigens wie angekündigt in einem durchaus tief ausgeschnittenen Kleid vor der Kamera steht. Nicht ganz zu ihrer Euphorie passt der Gesichtsausdruck von Michael Michalsky. Er schaut ein wenig gelangweilt in die Luft. Dafür läuft sich Steven Gätjen am roten Teppich warm. Souverän wie jedes Jahr.

00:33 Uhr: Das sind Ihre Favoriten

In unserem großen Oscar-Voting haben Sie Ihre Favoriten gewählt. Damit aber keinen Einfluss aufs tatsächliche Ergebnis gehabt (siehe Eintrag von 23:54 Uhr). Unsere Leserinnen und Leser tippen auf "La La Land" als besten Film, Denzel Washington als besten Hauptdarsteller, Meryl Streep als beste Hauptdarstellerin, Jeff Bridges als besten Nebendarsteller und Viola Davis als beste Nebendarstellerin. Bei "La La Land" und Davis sind wir einverstanden, würden aber eher auf Emma Stone (Hauptdarstellerin), Mahershala Ali (Nebendarsteller) und Casey Affleck (Hauptdarsteller) setzen. Hier können Sie übrigens noch abstimmen:

Am 26. Februar 2017 werden wieder die Oscars verliehen. Die Nominierten stehen seit Wochen fest, doch der Ausgang ist noch ungewiss. Wird Top-Favorit "La La Land" wirklich einen Rekord brechen? Die Top-5-Kategorien zur Auswahl: Stimmen Sie ab!

00:13 Uhr: Mit Heidi Klum in der Maske

Heidi Klum bereitet sich auf die große Bühne vor. Besser gesagt: Sie lässt sich vorbereiten. Auf Twitter lässt sie uns einen Blick hinter die Kulissen werfen. Auffällig: Nicht einmal beim Schminken ist Heidi still - sondern plappert und plappert und plappert ...

23:54 Uhr: Google erklärt es ganz genau

Für die Oscars hat Google sein Voting-Tool ausgepackt. Wer nach entsprechenden Stichworten sucht, bekommt eine Abstimmung angeboten. Und man kann anklicken, wem man den Sieg am meisten gönnen würde. So weit, so normal. Hervorragend ist allerdings die Erklärung der Suchmaschine: "Diese Abstimmung dient nur der Unterhaltung. Sie hat keinen Einfluss auf das Ergebnis." Wir fragen uns: Gibt es da draußen wirklich Menschen, die glauben, auf Google den Oscar-Gewinner wählen zu können?

23:23 Uhr: Natalie Portman ist zu schwanger für die Oscars

Verzichten muss Hollywood heute auf Natalie Portman. Die Schauspielerin ist zu schwanger für die Oscars. Weil jeden Moment die Wehen einsetzen könnten, hat die 35-Jährige ihre Teilnahme abgesagt. Verständlich, aber dennoch schade. Schließlich ist sie als beste Hauptdarstellerin nominiert. Als Trost gibt's hier die schönsten Bilder ihrer Karriere:

Bildergalerie starten

Natalie Portman: Eine Foto-Zeitreise durch die Karriere der Oscar-Preisträgerin

Die Schauspielerin wurde 1994 noch als Teenagerin zum Filmstar. Es war der Anfang einer tollen Karriere. Ihr Leben in Bildern.

22:44 Uhr: Viviane Geppert hat ein bisschen Angst

Sie werden in der Nähe des roten Teppichs gleich Viviane Geppert sehen – die Moderatorin von ProSieben hat übrigens ein wenig Angst, dass ihr das Kleid live im TV verrutscht. Oder sie vor der Kamera hinfällt. Das hat sie uns im Interview verraten.

21:46 Uhr: Eine Runde Tanzen für "La La Land"

In knapp 90 Minuten beginnt die Vorberichterstattung. Zeit, sich inhaltlich mit dem wichtigsten Filmpreis der Welt zu befassen. Tauchen Sie ein in die Welt von "La La Land" – denn über diesen Film werden morgen vermutlich alle sprechen. Eine Filmkritik lesen Sie hier – und hier wird der Film in Bildern vorgestellt:

Bildergalerie starten

"La La Land": Bilder und Infos zum großen Oscar-Favoriten

Der Musicalfilm "La La Land" ist für 14 Oscars nominiert. Aber worum geht es in dem Film überhaupt? Warum begeistert er so viele Menschen? Gehen Sie mit uns auf eine Reise durch das Hollywood der 50er- und 60er-Jahre.

21:03 Uhr: Bezahlter Urlaub bis 2023 – ein genialer Plan

Letzter Eintrag zum Thema Filmwetten, versprochen! Aber wir überlegen im Moment, ein Monatsgehalt darauf zu setzen, dass "La La Land" keinen einzigen Oscar in einer Hauptkategorie gewinnt.

Würde 67 Monatsgehälter Gewinn ergeben. Wenn das gelingt, lesen Sie uns erst zur Oscar-Verleihung 2023 wieder …

20:50 Uhr: Diese Oscar-Statuen fliegen wirklich hervorragend

Das mit den Oscar-Wetten ist faszinierend. Eine lausige Quote von 1:9 gibt es für den Tipp, dass die beste Hauptdarstellerin auf der Bühne ihre Siegerstatue fallen lässt.

Noch verwirrender: Für das männliche Pendant gilt die gleiche Quote. Welcher Buchmacher glaubt denn ernsthaft, dass Ryan Gosling oder Casey Affleck nicht stark genug sein könnten, um einen Oscar festzuhalten?

20:01 Uhr: Vielleicht noch eine Casey-Wette?

Hervorragender Zeitvertreib: Wettquoten zu den Oscars studieren. Aktuelle Lieblingswette: Erwähnt Casey Affleck in seiner Dankesrede seinen Bruder Ben? Natürlich vorausgesetzt, er gewinnt überhaupt. Wer auf "Nein" tippt, bekommt für jeden Euro 3,55 Euro zurück. Enttäuschend ist aber, dass keine Folgewette angeboten wird: Verprügelt Ben Affleck nach den Oscars seinen Bruder Casey, weil der ihn nicht in seiner Dankesrede erwähnt hat?

19:14 Uhr: Wir wollen Casey Affleck sehen - und nicht Ben!

Die Oscars werden heute von ProSieben übertragen. Wie jedes Jahr. Zur Einstimmung haben wir den Fernseher schon angemacht, aber zuerst liefen "Die Simpsons", jetzt kommt dann "Galileo". Oscar-Stimmung kommt da noch nicht auf. Immerhin zeigt ProSieben um 20:15 Uhr mit "Gone Girl" einen ordentlichen Film, der allerdings keinen einzigen Oscar gewonnen hat. Und Ben Affleck in der Hauptrolle ist irgendwie auch nicht das, was wir sehen wollen. Schließlich ist heute sein kleiner Bruder Casey - und nicht Ben - für den Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert.

Weitere Informationen zu den Oscars: Bilder, News, Videos

18:41 Uhr: Dann stehen wir mal so langsam auf ...

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser. Willkommen zu unserem Live-Blog zu den Oscars 2017. Guten Morgen? Ja! Denn wir, Julia Wolfer und Swen Thissen, werden Sie heute durch die wichtigste Hollywood-Nacht des Jahres begleiten. Da muss man den Schlafrhythmus eben ein wenig umstellen. Schließlich müssen wir bis 9 Uhr durchhalten. Wir melden uns wieder nach dem Frühstück.