Kurz vor der Oscar-Verleihung fragt man sich ja gern mal: Wer ist eigentlich nominiert? Wer sind die Favoriten? Und um was geht's in den ganzen Filmen eigentlich? Damit Sie mitreden können, haben wir die wichtigsten Informationen noch einmal für Sie zusammengestellt.

"The Revenant"

Nominiert für: Bester Film, Beste Regie (Alejandro González Iñárritu), Bester Hauptdarsteller (Leonardo DiCaprio), Bester Nebendarsteller (Tom Hardy), Beste Kamera, Bester Schnitt, Bestes Kostümdesign, Bestes Make-up und Beste Frisuren, Bester Ton, Bester Tonschnitt, Beste visuelle Effekte, Bestes Szenenbild

Seit Jahren gilt Leonardo DiCaprio als einer der größten, lebenden Schauspieler. Genauso lang jagt er dem begehrten Oscar hinterher - bislang erfolglos. Jetzt sollte es aber endlich so weit sein, denn in "The Revenant" gibt er seine bislang beeindruckendste Vorstellung - und gleichzeitig die härteste seiner Karriere.

"The Big Short"

Nominiert für: Bester Film, Beste Regie (Adam McKay), Bester Nebendarsteller (Christian Bale), Bester Schnitt, Bestes adaptiertes Drehbuch

In "The Big Short" schlägt Adam McKay ungewohnt ernste Töne an. Trotzdem kommt dem ansonsten für unbeschwerte Komödien wie "Anchorman", "The Other Guys" oder "Step Brothers" bekannten Regisseur der Humor nicht abhanden.

"Mad Max: Fury Road"

Nominiert für: Bester Film, Beste Regie (George Miller), Beste Kamera, Bester Schnitt, Bestes Kostümdesign, Bestes Make-up und Beste Frisuren, Bester Ton, Bester Tonschnitt, Beste visuelle Effekte, Bestes Szenenbild

Der "Road Warrior" ist zurück: 30 Jahre, nachdem "Mad Max" aus der "Donnerkuppel" entkommen ist, muss er jetzt einer Gruppe Frauen helfen, die auf der Flucht aus dem Harem des skrupellosen Immortan Joe sind. Regisseur George Miller versucht seinen alten Helden mit "Fury Road" auf der Leinwand in ein neues Kino-Zeitalter zu führen - und triumphiert auf ganzer Linie.

"Alles steht Kopf"

Nominiert für: Bester Animationsfilm, Bestes Originaldrehbuch

Was geht im Kopf eines Kindes vor? Diese Frage haben sich unzählige Eltern weltweit sicher schon mehr als einmal gestellt. Das Trickfilm-Studio Pixar beantwortet sie in "Alles steht Kopf" auf unvergleichliche, originelle und unfassbar berührende Art und Weise.

"Star Wars: Das Erwachen der Macht"

Nominiert für: Bester Schnitt, Beste Filmmusik, Bester Ton, Bester Tonschnitt, Beste visuelle Effekte

Am Donnerstag startet "Star Wars VII: Das Erwachen der Macht", die lang ersehnte Fortsetzung der größten Weltraum-Saga. Wir durften das Werk von Regisseur J.J. Abrams schon sehen und verraten Ihnen - garantiert spoilerfrei! - warum er nicht nur für Star-Wars-Fans ein Muss ist.

"Spotlight"

Nominiert für: Bester Film, Beste Regie (Tom McCarthy), Beste Nebendarstellerin (Rachel McAdams), Bester Nebendarsteller (Mark Ruffalo), Bestes Originaldrehbuch, Bester Schnitt

Journalisten des "Boston Globe" decken einen Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche auf, ihre Recherchen haben weltweite Folgen. Das ist genau der Stoff, aus dem ein Oscar-Film gemacht ist - und Regisseur Tom McCarthy und seine herausragend guten Schauspieler liefern mit "Spotlight" genau das!

"Straight Outta Compton"

Nominiert für: Bestes Originaldrehbuch

Auf diesen Film hat die Hip-Hop-Szene gewartet: "Straight Outta Compton" erzählt die Geschichte vom Aufstieg und Fall einer der einflussreichsten und kontroversesten Rap-Crews der Welt: den Urvätern des Gangsta-Rap N.W.A.

"Creed"

Nominiert für: Bester Nebendarsteller (Sylvester Stallone)

Der Champ tritt ab und gibt den Ring frei für eine neue Generation. Im siebten Teil der "Rocky"-Saga begnügt sich Sylvester Stallone mit einer Nebenrolle. Mit dem Vermächtnis der Figur, die ihn zum Star gemacht hat, geht der gealterte Actionheld auf Risiko. Das zahlt sich aus.

"Steve Jobs"

Nominiert für: Bester Hauptdarsteller (Michael Fassbender), Beste Nebendarstellerin (Kate Winslet)

Trailer zu "Steve Jobs"

Über die ersten Anfänge, die Entwicklung des legendären Macintosh, bis hin zum Neuanfang mit dem iMac im Jahr 1998: Der Film "Steve Jobs" führt durch die Zeit der digitalen Revolution und zeichnet zugleich das vielschichtige Portrait eines ihrer brillantesten Köpfe. "Steve Jobs" ab 12. November 2015 im Kino.

"Der Marsianer - Rettet Mark Watney"

Nominiert für: Bester Film, Bester Hauptdarsteller (Matt Damon), Bestes adaptiertes Drehbuch, Bester Ton, Bester Tonschnitt, Beste visuelle Effekte, Bestes Szenenbild

Trailer zu "Der Marsianer"

Beeindruckender Trailer zu "Der Marsianer" mit Matt Damon.

"Bridge of Spies"

Nominiert für: Bester Film, Bester Nebendarsteller (Mark Rylance), Bestes Originaldrehbuch, Beste Filmmusik, Bester Ton, Bestes Szenenbild

Exklusiver Clip aus "Bridge of Spies - der Unterhändler"

"Bridge of Spies - der Unterhändler" läuft ab dem 29. November im Kino.

"Brooklyn"

Nominiert für: Bester Film, Beste Hauptdarstellerin (Saoirse Ronan), Bestes adaptiertes Drehbuch

Trailer: "Brooklyn"

Das Drama mit Saoirse Ronan ist für insgesamt drei Oscars nominiert.

Die Oscars 2016 werden am 28. Februar im Dolby Theatre in Los Angeles zum 88. Mal verliehen. Moderator der Veranstaltung ist der Komiker Chris Rock.

(zusammengestellt von cze)

Mehr News und Informationen zu den Oscars 2016