Darauf haben Pokémon-Fans weltweit gewartet: Im ersten Kino-Spielfilm der Taschenmonster werden Pikachu und seine schrägen Kumpane zum Leben erweckt.

Mehr Kino-News finden Sie hier

Großartige Nachrichten für alle Pokemon-Fans: Im Mai 2019 startet die erste Realverfilmung des weltweiten Phänomens in den Kinos.

In "Pokémon – Meisterdetektiv Pikachu" verleiht Ryan Reynolds dem gelben Fellknäuel Pikachu, das das Aushängeschild eines der größten popkulturellen Phänomene unserer Zeit ist, seine Stimme.

Die Geschichte dreht sich um den jungen Tim (Justice Smith), dessen Vater – ein Top-Privatdetektiv – plötzlich verschwindet. Auf der Suche nach ihm trifft Tim auf Pikachu – einst der Pokémon-Partner seines Vaters.

Nach der ersten Überraschung, dass sie einander ohne Probleme verstehen können, werden die zwei ein Team und kommen bald einer größeren Sache auf die Spur, denn es geht um weit mehr als nur um Tims verschwundenen Vater.

Eine Verschwörung bedroht das friedliche Zusammenleben von Menschen und Pokémons und das gesamte Universum der Taschenmonster.

"Pokémon – Meisterdetektiv Pikachu"

Das erste Kinoabenteuer der Taschenmonster verspricht einen großen Spaß für Fans. © YouTube

Seit 1996 gibt es das Phänomen Pokémon – und es erfreut sich seitdem ungebrochener Beliebtheit.

Ob als Sammelkarten-Spiel – das mittlerweile in elf Sprachen erhältlich ist -, Animes, Spielzeug, Mangas oder der über 650 Millionen Mal heruntergeladenen App Pokémon GO – ein Ende der Begeisterung ist nicht in Sicht. Und sie wird mit dem kommenden Kinofilm ganz sicher weiter wachsen. (dh)

Bildergalerie starten

Popeye, Micky Maus und Schlümpfe: So haben sich unsere Comic-Helden verändert

Popeye feiert seinen 90. Geburtstag. Der Seemann verdankt seine dicken Muckis dem Spinat - und wir ihm eine Menge toller Kindheitserinnerungen. Doch nicht nur der berühmte Matrose hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Auch andere Comic-Figuren begeistern seit Generationen.