Neue Vorwürfe gegen US-Schauspieler Kevin Spacey: Auch Kollegen aus der Serie "House of Cards" werfen ihm sexuelle Belästigung vor.

Vor knapp einer Woche sorgte Anthony Rapp für Furore, als er seinen Schauspiel-Kollegen Kevin Spacey der sexuellen Belästigung bezichtigte. Jetzt melden sich auch "House of Cards"-Mitarbeiter zu Wort und beklagen ihrerseits das Verhalten des zweifachen Oscargewinners, der in der Serie den skrupellosen Politiker Frank Underwood spielt.

Die Angestellten der Hitserie sprachen mit CNN, möchten aber anonym bleiben.

Ein ehemaliger Produktionsassistent erklärte, Kevin Spacey habe ihn während der Dreharbeiten zu einer früheren Staffel sexuell belästigt.

Spacey habe ihn eines Nachmittags in einem Wagen nicht einvernehmlich berührt und später sei es in einem Trailer zu unangemessenen Berührungen seitens Spaceys gekommen.

"Es war eine giftige Umgebung für junge Männer aus der Crew, dem Cast und den Statisten, die mit ihm interagieren mussten."

Berührungen und derbe Kommentare

Daneben beschrieben alle acht Kollegen das Verhalten des Serienstars als "lüstern", da es unflätige Berührungen und derbe Kommentare gab, die typischerweise auf junge und männliche Produktionsangestellte ausgerichtet gewesen seien.

Die Vorwürfe passen in das Bild, das durch Anthony Rapps Anschuldigungen entstanden war. Rapp hatte bekannt, dass der "American Beauty"-Star 1985 versucht habe, ihn zu verführen und sich auf ihn legte. Rapp war damals 14 Jahre alt, Spacey 26.

Nach den Vorwürfen von Anthony Rapp gab Kevin Spacey in einem Statement an, er erinnere sich nicht an den Vorfall. Sollte es sich doch so abgespielt haben, schulde er dem Betroffenen aber eine große Entschuldigung.

Am Mittwoch erklärte seine Pressesprecherin, dass sich die Hollywoodgröße in Behandlung begeben habe, am Donnerstag, dass sich ihre Wege sowie die der Creative Artists Agency und Kevin Spacey getrennt haben.

Außerdem wurde die Produktion der 6. Staffel von "House of Cards" eingestellt. Laut Netflix und der Produktionsfirma Media Rights Capital soll die Situation überprüft werden.

Mit den Vorwürfen gegen Spacey zieht der sogenannte Weinstein-Skandal weitere Kreise.

Bildergalerie starten

Sex-Skandal in Hollywood: Von Harvey Weinstein bis Kevin Spacey - eine Chronik der Ereignisse

Der Skandal um Harvey Weinstein hat eine Sexismus-Debatte weit über die Grenzen Hollywoods ins Rollen gebracht, nach der wohl nichts mehr so sein wird, wie es einmal war.


© 1&1 Mail & Media / CF