Diese Zombiefilme sind Kult

"Shaun of the Dead" aus dem Jahr 2004 zählt zu den kultigsten Zombiefilmen. Simon Pegg, der am 14. Februar 50 Jahre alt geworden ist, wurde durch die Horrorkomödie bekannt. Aber nicht nur "Shaun of the Dead" feierte große Erfolge im Horror-Genre. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Mit seiner Darbietung in "Shaun of the Dead" konnte Pegg so glänzen, dass er im Horrorfilm "Land of the Dead" (2005) von George A. Romero, einer der Väter des modernen Horror-Genres, ebenfalls einen Gastauftritt bekam – dieses Mal allerdings als Zugehöriger der Zombie-Seite (l.).
Vor "Land of the Dead" drehte George A. Romero eine ganze Reihe weiterer Horrorstreifen, darunter "Die Nacht der lebenden Toten" im Jahr 1968. Das Werk gilt als Meilenstein des Horror-Genres und wurde in den 1980er Jahren in die Filmsammlung des Museum of Modern Art aufgenommen.
1978 folgte "Zombie" (Originaltitel: "Dawn of the Dead"), der 2004 von Regisseur Zack Snyder neu verfilmt und dadurch zu einem der bekanntesten Zombiefilme weltweit wurde.
In "28 Days Later" (2002) bekommt es Cillian Murphy (2.v.l.) alias Jim mit einer hochinfektiösen Seuche zu tun, als er nach 28 Tagen aus dem Koma erwacht. In Sekundenschnelle verwandeln sich infizierte Menschen in Bestien. Er versucht mit Selena (Naomi Harris, r.) und Frank (Brendan Gleeson, l.) dem Bösen zu entkommen. 2007 erschien das Sequel "28 Weeks Later".
Milla Jovovich (l.) und Michelle Rodríguez (2.v.l.) begeben sich in "Resident Evil" (2002) mit einem Team in eine unterirdische Genforschungsfabrik. Dort ist zuvor ein tödliches Virus ausgebrochen, das das gesamte Forschungspersonal getötet und in blutrünstige Untote verwandelt hat. Fünf weitere Teile folgten und machten "Resident Evil" zu einer der erfolgreichsten Horror-Reihen.
Für sein actionreiches Horrorwerk "Planet Terror" (2007) wurde Robert Rodriguez mehrfach mit dem Scream Award ausgezeichnet. Nachdem ein biologisches Experiment schiefgegangen ist, treiben zahlreiche Horden von Zombies ihr Unwesen auf dem Planeten. Diesem Problem widmen sich mitunter Bruce Willis, Josh Brolin, Freddy Rodriguez (l.) und Rose McGowan (3.v.l.) als einbeinige Cherry mit Maschinengewehr-Beinprothese.
Will Smith ist als Robert Neville in "I Am Legend" (2007) immun gegen ein tödliches Virus. Er versucht in Manhattan, am Ursprungsort der Katastrophe, dem Ground Zero, ein Heilmittel zu finden. Dabei ist er auf sich allein gestellt, da die Stadt verlassen ist. Nur Schäferhündin Samantha leistet ihm beim Kampf gegen die zombie-ähnlichen Kreaturen Gesellschaft.
Im spanischen Zombiefilm "REC" (2007) wollten Ángela (Manuela Velasco, l.) und Pablo (Pablo Rosso) eigentlich nur den Alltag einer Feuerwache dokumentieren. Doch ihr Projekt mutiert zum Albtraum, als sie bei einem Routine-Einsatz von einer mit Blut verschmierten Frau angegriffen werden, die sich zuvor mit einem mysteriösen Virus infizierte. Das Gebäude wird abgeriegelt.
In "Zombieland" (2009) spielen Jesse Eisenberg (v.l.n.r.), Emma Stone, Abigail Breslin und Woody Harrelson die Überlebenden einer Zombie-Apokalypse. Obwohl das Quartett unterschiedlicher nicht sein könnte – Eisenberg mimt einen College-Streber und Harrelson einen bewaffneten Haudegen – raufen sie sich im Kampf gegen die Untoten zusammen. 2019 erschien die Fortsetzung "Zombieland: Doppelt hält besser".
Brad Pitt alias Gerry Lane bekommt es in "World War Z" (2013) mit einer Zombie-Pandemie zu tun, die zunächst in Philadelphia und später in der ganzen Welt ausbricht. Um seine Familie zu beschützen und das Ende der Menschheit zu verhindern, muss der frühere UN-Mitarbeiter weit reisen und einiges auf sich nehmen.
In "The Girl with all the Gifts" (2016) muss Glenn Close (r.) alias Dr. Caroline Caldwell mit Hilfe eines Impfstoffs eine Zombie-Epidemie abwenden. Die einzige Hoffnung scheint eine Gruppe Kinder zu sein, insbesondere das Mädchen Melanie (Sennia Nanua, l.), die zwar infiziert, aber trotzdem noch bei klarem Verstand ist.
Regisseur Jim Jarmusch erweckt in "The Dead Don't Die" (2019) die Toten wieder zum Leben. Bill Murray (l.) und Adam Driver (r.), die zwei Polizisten mimen, haben alle Hände voll zu tun, um ihr beschauliches Städtchen Centerville vor dem Bösen zu beschützen.