Harper Lee ist tot. Die US-Autorin stirbt im Alter von 89 Jahren, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten.

Die Schriftstellerin Harper Lee, die mit "Wer die Nachtigall stört" Weltruhm erlangte, ist tot. Das bestätigte die Stadtverwaltung von Monroeville, Lees Heimatstadt in Alabama, am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Harper Lee wurde 89 Jahre alt. Im vergangenen Jahr hatte ein zweites Buch von ihr, "Go Set a Watchman" (Gehe hin, stelle einen Wächter) weltweit für Aufsehen gesorgt.

Lees halbbiografischer Roman "Wer die Nachtigall stört" gehört mit weit mehr als 40 Millionen verkauften Exemplaren zu den meistgelesenen Büchern überhaupt.

Für die Geschichte über die Rassenprobleme im Amerika der 30er Jahre wurde Lee mit dem Pulitzer-Preis von 1961 geehrt. Die Verfilmung trug zu ihrem Ruhm bei und brachte Gregory Peck als Hauptdarsteller einen Oscar ein.  © dpa